25. Februar 2020 / 22:26 Uhr

Blitz-Konter: Gnabry bringt FC Bayern bei Chelsea mit Doppelschlag in Führung – Lewandowski beteiligt

Blitz-Konter: Gnabry bringt FC Bayern bei Chelsea mit Doppelschlag in Führung – Lewandowski beteiligt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Serge Gnabry dreht jubelnd ab: Der Nationalspieler schnürte gegen den FC Chelsea einen Doppelpack.
Serge Gnabry dreht jubelnd ab: Der Nationalspieler schnürte gegen den FC Chelsea einen Doppelpack. © imago images/Focus Images
Anzeige

Serge Gnabry und Robert Lewandowski haben den FC Bayern mit einem Blitz-Doppelpack im Duett zu einer souveränen Führung im Champions-League-Achtelfinale beim FC Chelsea geschossen.

Anzeige

Der FC Bayern München hat schon im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League einen Riesen-Schritt in Richtung Viertelfinale gemacht. Im Gastspiel beim FC Chelsea stellte Serge Gnabry mit einem blitzartigen Doppelpack zu Beginn des zweiten Durchgangs die Zeichen auf Sieg und Weiterkommen - jeweils auf Vorlage von Robert Lewandowski. 2:0 - zwei wichtige Auswärtstore für den deutschen Rekordmeister. Später traf der Pole auch noch zum 3:0.

Anzeige

Was war passiert? Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit mit Chancen auf beiden Seiten (die beste hatte Thomas Müller mit einem Kopfball an den Pfosten) rissen die Münchner das Spiel nach Wiederanpfiff schließlich an sich und gingen verdient in Führung. Zunächst das 1:0 in der 51. Minute: Serge Gnabry profitierte von einem Ausrutscher von Chelsea-Kapitän Azpilicueta, nutzte diesen aber stark: der Nationalspieler zog das Tempo an und passte zu Lewandowski - der wiederum Gnabry im Zentrum fand.

"Finale dahoam": Das wurde aus den Spielern, die in der Startelf standen

Der SPORTBUZZER zeigt, was aus den Spielern wurde, die in der Startelf des „Finale dahoam“ standen. Zur Galerie
Der SPORTBUZZER zeigt, was aus den Spielern wurde, die in der Startelf des „Finale dahoam“ standen. ©

Gnabry und Lewandowski kombinieren zwei Mal stark

Es war das 1:0 für den FCB, der nur drei Minuten später nachlegte. Wieder war es ein Konter, wieder die Kombination Lewandowski/Gnabry, die auch das 2:0 zur Folge hatte: der Pole spielte diesmal perfekt in den vollen Gnabry-Lauf. Und der schnelle Angreifer, der schon in der Gruppenphase beim 7:2 gegen Tottenham Hotspur vier Tore in London geschossen hatte, schloss cool ins lange Eck ab. Chelsea-Torwart Caballero war ohne Abwehrchance.

Mehr vom SPORTBUZZER

Für Lewandowski waren es zwar nicht die erlösenden ersten K.o-Runden-Toren seit zwei Jahren, immerhin war der Pole aber erstmals seit dem 20. Februar 2018 wieder an Toren in der entscheidenden Phase der Champions League beteiligt. Letztmalig traf er beim 5:0 gegen Besiktas Istanbul doppelt und steuerte eine Vorlage bei. Selbst jubeln durfte der Pole aber dann auch noch: nach sensationeller Vorarbeit von Alphonso Davies schoss der 31-Jährige das 3:0.