17. Dezember 2021 / 20:52 Uhr

"Gehen weiter so in die Saison": Bayern-Sportvorstand Salihamidzic will auf Winter-Transfers verzichten

"Gehen weiter so in die Saison": Bayern-Sportvorstand Salihamidzic will auf Winter-Transfers verzichten

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic will auf Winter-Transfers verzichten.
Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic will auf Winter-Transfers verzichten. © IMAGO/Jan Huebner (Montage)
Anzeige

Der FC Bayern München wird im Winter-Transferfenster auf die großen Sprünge verzichten. Das erklärte Sportvorstand Hasan Salihamidzic am Freitagabend. Der 44-Jährige deutete sogar an, mit Blick auf den bisherigen Spielerkader im Januar keine Transfers tätigen zu wollen.

Der FC Bayern München befindet sich als souveräner Tabellenführer der Bundesliga sowie Champions-League-Achtelfinalist voll auf Kurs. Auch unter Neu-Trainer Julian Nagelsmann scheinen die Automatismen im Star-Ensemble des deutschen Rekordmeisters zu greifen. Handlungsbedarf sehen die FCB-Verantwortlichen daher nicht – auch nicht in der anstehenden Winter-Transferperiode. "Das ist gar kein Thema", erklärte Sportvorstand Hasan Salihamidzic am Freitag bei DAZN mit Blick auf die im Januar startende Wechselfrist.

Anzeige

Große Investitionen schloss der 44-Jährige gar aus und deutete an, personell keine Veränderungen durchführen zu wollen. Dabei verwies er auf die bestehende Qualität im Kader seines Teams. "Wir sind wirklich gut besetzt. Das ist Fakt", so Salihamidzic weiter und schob hinterher. "Wir gehen auch weiter so in die Saison."

Ein Sonderlob sprach der Bosnier indes dem im Sommer verpflichteten Trainer Nagelsmann aus. "Wir haben einen jungen Trainer geholt und haben natürlich voll dahinter gestanden, weil er seine Idee hat und richtig gut mit den Jungs umgegangen ist in Leipzig. Das hat er hier weitergemacht", erklärte Salihamidzic, der sich mit der bisherigen Ausbeute auch trotz des frühen und krachenden Ausscheidens im DFB-Pokal gegen Borussia Mönchengladbach (0:5) zufrieden zeigte. "Ich glaube, dass wir teilweise oder meistens guten, attraktiven Fußball gespielt und viele Spiele gewonnen haben. Die Hinrunde ist bis jetzt sehr, sehr gut gelaufen", sagte der FCB-Sportvorstand.

Auch faktisch ist die Partie der Bayern gegen den VfL Wolfsburg der Abschluss einer ordentlichen Hinserie. In der Bundesliga stehen die Münchener auf dem ersten Tabellenplatz. In der Champions League geht es in der Runde der letzten 16 gegen RB Salzburg (16. Februar/8. März). In der Liga geht es am 7. Januar gegen Gladbach weiter.