27. Juni 2019 / 07:45 Uhr

Bayern-Trainer Niko Kovac fordert noch vier Neuzugänge - Steven Bergwijn offenbar ein Kandidat

Bayern-Trainer Niko Kovac fordert noch vier Neuzugänge - Steven Bergwijn offenbar ein Kandidat

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bayern-Trainer Niko Kovac (links) fordert noch vier Neuzugänge. Steven Bergwijn soll das Interesse des deutschen Rekordmeister geweckt haben.
Bayern-Trainer Niko Kovac (links) fordert noch vier Neuzugänge. Steven Bergwijn soll das Interesse des deutschen Rekordmeister geweckt haben. © imago images / VI Images / dpa / Montage
Anzeige

Die Liste der möglichen Neuzugänge in der Offensive des FC Bayern München ist lang. Mit Steven Bergwijn von PSV Eindhoven rückt offenbar der nächste Flügelstürmer in den Fokus des Doublesiegers. Trainer Niko Kovac fordert noch vier neue Spieler.

Anzeige
Anzeige

Der FC Bayern München denkt nach Informationen des Kicker über eine Verpflichtung von Steven Bergwijn nach. Der niederländische Nationalspieler sei wohl neben Leroy Sané, Ousmane Dembélé, Callum Hudson-Odoi und Yannick Carrasco ein weiterer Kandidat für die Offensive des deutschen Rekordmeisters. "Vier Spieler brauchen wir noch", fordert Bayern-Trainer Niko Kovac laut Kicker.

Mehr zum FC Bayern

Der 47-jährige Kroate lässt sich bei der Kader-Zusammenstellung aber nicht unter Druck setzen. Noch sei ausreichend Zeit, sagt er, "bis Ende Juli musst du fertig sein". Neu beim FC Bayern sind bislang die französischen Weltmeister Lucas Hernández (Atlético Madrid/80 Millionen Euro) und Benjamin Pavard (VfB Stuttgart/35 Millionen Euro). Dazu kommt der geschätzt drei Millionen Euro teure Fiete Arp vom Hamburger SV als Ergänzungsspieler.

Kovac will 19 Spieler im Kader

Dem stehen die Abgänge von Arjen Robben, Franck Ribéry, Rafinha, James Rodríguez und Mats Hummels gegenüber. Renato Sanches verkündete wiederholt, dass er in der neuen Saison lieber woanders spielen als beim FC Bayern auf der Bank sitzen würde. "Mit 17 Profis kommen wir nicht weit. 19 brauchen wir schon", sagte Kovac.

Das sind die Rekordtransfers des FC Bayern

Franck Ribéry, Lucas Hernandez und Mario Götze: Nur drei der teuersten Neuzugänge der Vereinsgeschichte des FC Bayern. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Rekordtransfers des Rekordmeisters. Zur Galerie
Franck Ribéry, Lucas Hernandez und Mario Götze: Nur drei der teuersten Neuzugänge der Vereinsgeschichte des FC Bayern. Der SPORTBUZZER zeigt die Rekordtransfers des Rekordmeisters. ©
Anzeige

Steven Bergwijn könnte laut Kicker zumindest eine Lücke auf der Außenbahn schließen. Der 21-Jährige erzielte für PSV Eindhoven in der vergangenen Spielzeit 14 Tore in 33 Liga-Spielen - zudem bereitete der pfeilschnelle Linksaußen noch zwölf Treffer vor.

Vertrag bis 2022

Doch neben dem FC Bayern sollen auch noch Ajax Amsterdam und Tottenham Hotspur am niederländischen Nationalspieler interessiert sein. Der Marktwert von Bergwijn liegt laut transfermarkt.de bei 35 Millionen Euro. Sein Vertrag in Eindhoven läuft noch bis 2022.

ANZEIGE: 50% auf Trikotsatz + gratis Fußballtasche! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt