24. April 2019 / 07:07 Uhr

Neuer-Ersatz Sven Ulreich über möglichen Nübel-Transfer zum FC Bayern: "Macht keinen Sinn"

Neuer-Ersatz Sven Ulreich über möglichen Nübel-Transfer zum FC Bayern: "Macht keinen Sinn"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sven Ulreich vom FC Bayern hält einen Transfer von Alexander Nübel zu den Münchenern aktuell nicht für sinnvoll.
Sven Ulreich vom FC Bayern hält einen Transfer von Alexander Nübel zu den Münchenern aktuell nicht für sinnvoll. © imago images / Sven Simon-Montage
Anzeige

Wechselt Alexander Nübel vom FC Schalke 04 zum FC Bayern? Aus Sicht des Neuer-Ersatzmannes Sven Ulreich macht ein Transfer des Torwart-Talentes derzeit keinen Sinn, wie er in einem Interview verrät.

Anzeige
Anzeige

Aufgrund der Verletzung von Manuel Neuer sind die Augen im Endspurt der Saison 2018/19 beim FC Bayern mal wieder auf Sven Ulreich gerichtet. Nicht zum ersten Mal, denn bereits den Großteil der vergangenen Spielzeit ersetzte der 30-Jährige den Weltmeisterkeeper von 2014. Machte diesem im Vorjahr ein Mittelfußbruch zu schaffen, fehlt er aktuell aufgrund eines Muskelfaserrisses in der Wade.

Die Krankenakte Manuel Neuer - eine Chronologie

Die Krankenakte Manuel Neuer: Verletzungen am Fuß haben den Nationaltorwart schon mehrfach zurückgeworfen. Sogar die WM-Teilnahmen 2014 und 2018 waren zwischenzeitlich in Gefahr. Wird der Bayern-Keeper je wieder richtig fit? Zur Galerie
Die Krankenakte Manuel Neuer: Verletzungen am Fuß haben den Nationaltorwart schon mehrfach zurückgeworfen. Sogar die WM-Teilnahmen 2014 und 2018 waren zwischenzeitlich in Gefahr. Wird der Bayern-Keeper je wieder richtig fit? ©
Anzeige

Obwohl Ulreich seine Sache als Neuer-Ersatz bisher stets gut machte, könnte sein Status als Nummer zwei bei den Münchenern in Gefahr sein - zumindest wenn sich die Spekulationen um eine Verpflichtung von Schalke-Talent Alexander Nübel als richtig erweisen sollten. Der Transferpoker um der Youngster soll in vollem Gange sein, angeblich wollten ihn die Bayern bereits in der Vorsaison an die Säbener Straße lotsen.

Kürzlich machte sich Sky-Experte Dietmar Hamann für diesen Transfer stark, auch wenn der 22-Jährige beim FCB zunächst ein bis zwei Jahre auf der Bank Platz nehmen müsste.

Mehr zum FC Bayern

Neuer-Ersatz Ulreich sieht Nübel nicht als Ersatztorwart beim FC Bayern

Ulreich hat zu diesem Thema allerdings eine andere Meinung. "Ich glaube nicht, dass Alexander Nübel als Nummer zwei hier herkommen möchte, wenn er bei Schalke spielen kann", so der ehemalige Stuttgarter gegenüber der Sport Bild, der das Hamann-Statement "Ein Jahr mit Neuer zu trainieren würde ihm (Nübel; Anm. d. Red.) mehr helfen, als ein Jahr bei Schalke im Tor zu stehen" nicht teilt. Der aktuelle Neuer-Ersatzmann glaube nicht, dass sich der Schalker mit 22 Jahren hinter Manu auf die Bank setzen möchte.

Aus Sicht von Ulreich steht fest: "Wenn er kommen würde, will er spielen. Deswegen macht das aus meiner Sicht keinen Sinn, Manuel hat einen Vertrag (bis 2021; Anm. d. Red.) und ist absolut unumstritten." Um seine eigene Position als derzeitige Nummer zwei scheint sich der Routinier indes keine Sorgen zu machen: "Mit mir hat niemand darüber gesprochen. Aber mich betrifft das Thema nicht, deswegen mache ich mir keine Gedanken." Auch sein Kontrakt läuft noch bis Sommer 2021.

Das sind die Vertragslaufzeiten der Bayern-Stars

Goretzka, Lewandowski & Co. - Das sind die Vertragslaufzeiten der Bayern-Stars! Zur Galerie
Goretzka, Lewandowski & Co. - Das sind die Vertragslaufzeiten der Bayern-Stars! ©

Wollen die Bayern mit Talent Früchtl verlängern?

Zudem verweist Ulreich darauf, dass sich auch in Reihen des FC Bayern ein Top-Talent auf der Torwartposition befindet: "Wir haben mit Christian Früchtl einen sehr guten, jungen Torhüter." Nach Sport Bild-Informationen wollen die Verantwortlichen des FCB mit dem 19-Jährigen, dessen Vertrag 2020 endet, unbedingt verlängern.

ANZEIGE: Ab 15€ für dein #GABFAF Polo-Shirt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt