23. Mai 2019 / 07:00 Uhr

Torwart-Sorgen beim FC Bayern: Ulreich vor Pokalfinale angeschlagen - Hoffnung liegt auf Neuer

Torwart-Sorgen beim FC Bayern: Ulreich vor Pokalfinale angeschlagen - Hoffnung liegt auf Neuer

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sven Ulreich (l.) ist vor dem Pokalfinale des FC Bayern gegen Leipzig nicht fit - doch eine Rückkehr von Manuel Neuer nach fünf Wochen Pause ist durchaus möglich.
Sven Ulreich (l.) ist vor dem Pokalfinale des FC Bayern gegen Leipzig nicht fit - doch eine Rückkehr von Manuel Neuer nach fünf Wochen Pause ist durchaus möglich. © imago images / Sven Simon
Anzeige

Wer hütet im DFB-Pokal-Finale das Tor des FC Bayern? Auf dem Weg zum Double muss Trainer Niko Kovac womöglich auf Sven Ulreich verzichten. Der Ersatz von Manuel Neuer musste am Mittwoch das Training abbrechen. Die Hoffnung liegt nun auf einem Comeback von Neuer.

Anzeige
Anzeige

Torwart-Fiasko beim FC Bayern vor dem Pokalfinale: Sven Ulreich musste einem Bericht der Bild zufolge das Mannschaftstraining am Mittwoch abbrechen. Grund dafür sollen muskuläre Probleme beim Keeper des FCB gewesen sein. Nach nur 35 Minuten war demnach Schluss für Ulreich. In den vergangenen sieben Spielen hatte der Ersatzmann von Manuel Neuer im Kasten der Münchener gestanden. Und nun?

Alle Meistertitel des FC Bayern München in Bildern

Ganze 29 Deutsche Meisterschaften hat der FC Bayern bereits gewonnen – der <b>SPORT</b>BUZZER hat alle Titel des Rekordmeisters in einer Galerie zusammengefasst.  Zur Galerie
Ganze 29 Deutsche Meisterschaften hat der FC Bayern bereits gewonnen – der SPORTBUZZER hat alle Titel des Rekordmeisters in einer Galerie zusammengefasst.  ©
Anzeige

Kann Neuer spielen?

Die Hoffnungen ruhen natürlich jetzt auf Deutschlands Weltmeister-Torwart. Sollte Neuer nicht rechtzeitig für das Duell gegen RB Leipzig am Samstag (20 Uhr, ARD und Sky) in Berlin fit sein, hat der amtierende Meister auf dem Weg zum Double 2019 ein großes Problem. Der 19-jährige Youngster Christian Früchtl wäre der Ersatz-Ersatzmann. Doch so weit soll es nicht kommen - die Bayern setzen alle Hoffnungen auf ein Comeback von Neuer.

Derzeit spricht einiges dafür, dass der Stammkeeper ins Tor des deutschen Rekordmeisters zurückkehren kann. Nach fünf Wochen verletzungsbedingter Pause konnte Neuer schon Anfang der Woche wieder beim regulären Torwarttraining mitmachen, am Mittwoch nahm er bis auf das Abschlussspiel am Mannschaftstraining der Bayern teil. Sein Faserriss in der linken Wade scheint auskuriert.

Mehr zum FC Bayern

Löw hofft auf Neuer, ter Stegen verletzt

Auch Bundestrainer Joachim Löw vertraut auf die Genesung Neuers: Der DFB-Coach hat den 33-Jährigen für die beiden anstehenden Spiele in der EM-Qualifiaktion gegen Weißrussland (8. Juni) und Estland (11. Juni) nominiert. Löw hat ebenso wie der FCB mit einem Torwart-Problem zu kämpfen. Barcelonas Star-Torwart Marc-André ter Stegen fällt derzeit mit Knieproblemen aus, im spanischen Pokalfinale gegen den FC Valencia am Samstag (21 Uhr, DAZN) kann der Ex-Gladbacher nicht spielen. Deshalb muss der Bundestrainer bei den Quali-Spielen auf ter Stegen verzichten.

Mit neuen Rückennummern: Der DFB-Kader für die Spiele gegen Weißrussland und Estland

Tor: Manuel Neuer (FC Bayern München) Zur Galerie
Tor: Manuel Neuer (FC Bayern München) ©
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN