31. Juli 2019 / 17:16 Uhr

Hummels-Wechsel vom FC Bayern zum BVB: Thomas Müller rechnet mit lang anhaltender Debatte

Hummels-Wechsel vom FC Bayern zum BVB: Thomas Müller rechnet mit lang anhaltender Debatte

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Mats Hummels wechselte vom FC Bayern zum Ligakonkurrenten Borussia Dortmund. 
Mats Hummels wechselte vom FC Bayern zum Ligakonkurrenten Borussia Dortmund.  © Getty Images
Anzeige

Bayern-Star Thomas Müller tut sich offenbar schwer, beim Transfer von Mats Hummels zum BVB einen Gewinner auszumachen. Seine Prognose: Abgerechnet wird am Ende der Saison.

Anzeige
Anzeige

Nach Ansicht von Thomas Müller wird die Debatte um den Transfer von Mats Hummels vom FC Bayern zu Borussia Dortmund wohl erst nach Abschluss der kommenden Spielzeit ein Ende finden. "Einer der beiden Parteien wird er nach der Saison aufs Brot geschmiert werden, je nachdem, wie die Saison verläuft. Ich bin gespannt, auf welches Brot er geschmiert wird, wer sich durch das Wechselspiel verbessert hat", sagte der Star des FC Bayern der Sport Bild und bezeichnete den Transfer als einen "Wechsel mit Würze".

Mehr zum FC Bayern

Besonders wird Hummels, der in diesem Sommer für rund 30 Millionen Euro aus München nach Dortmund zurückgekehrt war, am kommenden Samstag im Blickpunkt stehen. Dann stehen sich der BVB und die Bayern im DFL-Supercup gegenüber. Während der Rekordmeister weiter händeringend nach Verstärkungen sucht und besonders durch den Wirbel um den umworbenen Leroy Sané auf Trab gehalten wird, hat Müller beim großen Konkurrenten ein anderes Problem ausgemacht.

Müller: BVB-Kader ist zu voll

"Beim BVB ist das Thema eher, dass der Kader zu voll ist. So hat jeder Verein in einer Transferperiode verschiedene Baustellen", meinte der Ex-Nationalspieler. Dennoch erwartet der Weltmeister von 2014 ein fesselndes Titel-Duell zwischen den beiden deutschen Top-Klubs.. "Aufgrund des Saisonfinales und der Verstärkungen beim BVB rechne ich mit einer spannenden Saison. Die vergangene Spielzeit war bereits packend - und ich denke, dass sich das wiederholen kann."

Diese Zu- und Abgänge stehen beim FC Bayern für 2019/20 schon fest

Benjamin Pavard und Lucas Hernández (v. l.) schließen sich zur neuen Saison dem FC Bayern München an. Mats Hummels wiederum wird den Rekordmeister verlassen.  Zur Galerie
Benjamin Pavard und Lucas Hernández (v. l.) schließen sich zur neuen Saison dem FC Bayern München an. Mats Hummels wiederum wird den Rekordmeister verlassen.  ©
Anzeige

Bei den Dortmundern scheint das Selbstvertrauen trotz der verpassten Meisterschaft im Vorjahr auf jeden Fall weiter gestiegen. Im Interview mit dem Kicker ging BVB-Kapitän Marco Reus zuletzt deutlich in die Offensive. "Meister zu werden, muss unser Ziel sein", lautete die Kampfansage des gerade erst zum Fußballer des Jahres gewählten Nationalspielers in Richtung München. Auch Klubchef Hans-Joachim Watzke hatte die Meisterschaft als Ziel ausgegeben.

Wer wird deutscher Meister? Hier abstimmen!

Mehr anzeigen

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt