18. August 2019 / 21:30 Uhr

Timo Werner: Wechsel zum FC Bayern offenbar geplatzt - RB Leipzig kündigt Entscheidung an

Timo Werner: Wechsel zum FC Bayern offenbar geplatzt - RB Leipzig kündigt Entscheidung an

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Timo Werner: Ein Wechsel zum FC Bayern ist in dieser Saison wohl vom Tisch.
Timo Werner: Ein Wechsel zum FC Bayern ist in dieser Saison wohl vom Tisch. © imago images / Eibner
Anzeige

Der Transfer von Timo Werner zum FC Bayern ist laut einem Bericht der "Bild" geplatzt. Die Verantwortlichen des FCB sollen dem Stürmer von RB Leipzig mitgeteilt haben, ihn in diesem Sommer nicht zu verpflichten.

Anzeige
Anzeige

Timo Werner und der FC Bayern: Seit Monaten wird über einen Transfer des deutschen Nationalspielers von RB Leipzig zum deutschen Rekordmeister spekuliert. Noch Ende Juli gab es sogar Meldungen, dass der Wechsel von Werner zum FCB kurz bevor steht. Laut einem Bericht der Bild wird aus dem möglichen Sommer-Transfer allerdings nichts. So hätten Verantwortliche des FC Bayern der Werner-Partei bereits am Freitagabend im Rahmen des Spiels gegen Hertha BSC (2:2) mitgeteilt, ihn nicht in der aktuellen Wechsel-Periode verpflichten zu wollen. Werners Vertrag in Leipzig läuft im kommenden Jahr aus, womit vieles auf einen ablösefreien Transfer nach München hindeutet

​51 RB-Leipzig-Spieler und was aus ihnen geworden ist

Joshua Kimmich, Ante Rebic und Daniel Frahn spielten für RB Leipzig. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 ehemalige RB-Profis und was aus ihnen wurde. Zur Galerie
Joshua Kimmich, Ante Rebic und Daniel Frahn spielten für RB Leipzig. Der SPORTBUZZER zeigt 50 ehemalige RB-Profis und was aus ihnen wurde. ©
Anzeige

Transfer von Timo Werner? RB Leipzig kündigt "Entscheidung" an

"Ich habe von dieser Nachricht noch nicht gehört. Ich habe ihn aufgestellt, weil er mein Spieler ist und bei uns Vertrag hat", sagte Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann nach dem 4:0 beim 1. FC Union Berlin am Sonntag. Im Interview mit Sky hatte der neue RB-Coach zuvor noch seine Hoffnung zum Ausdruck gebracht, dass Werner noch beim Champions-League-Teilnehmer bleibt. Sportdirektor Markus Krösche kündigte an: "In den nächsten Tagen wird es definitiv eine Entscheidung geben. Wir wollen das nicht ins Endlose ziehen. Wir als Verein haben alles getan, wollen unbedingt mit ihm verlängern. Die Entscheidung liegt nur bei Timo."

Mehr vom SPORTBUZZER

Die Spekulationen um Werner dürften dennoch nicht verstummen. Denn RB Leipzig hatte immer wieder betont, den Nationalspieler in dieser Saison abgeben oder ihn von einer Vertragsverlängerung überzeugen zu wollen. Ein Angebot von RB, das Werner seit langem vorliegt, hat der Stürmer noch nicht unterschrieben.

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©

FC Bayern: Transfer-Absage an Timo Werner würde zu Hoeneß-Aussagen passen

Gerüchte über einen Transfer von Werner zu den Bayern gab es in den vergangenen Monaten immer wieder. Die Bild hatte bereits im März davon berichtet, dass RB Leipzig eine Ablöse in Höhe von 60 Millionen Euro für den Leipzig-Star fordere. Der FC Bayern wolle angeblich aber wegen der kurzen Vertragslaufzeit nur 25 Millionen Euro für den Torjäger (62 Tore in 116 Pflichtspielen für RB) zahlen. Ende Juli berief sich die Südwest Presse auf einen Insider und schrieb über eine Einigung zwischen Bayern und Leipzig.

Zur angeblichen Absage des FC Bayern an Werner passt, dass Uli Hoeneß am Samstag die Transfer-Planungen des FC Bayern für beendet erklärt hatte: "Jetzt ist unser Kader so komplett und gut aufgestellt, wie wir uns das vorgestellt haben", sagte Hoeneß bei Sky und ergänzte: "Wir hatten Anfang Juli einen zu kleinen Kader, den haben wir jetzt durch drei Transfers in den letzten Tagen mit Qualität aufgefüllt." Der Bayern-Präsident spielt auf die Verpflichtungen von Ivan Perisic, Coutinho und Cuisance an, die erst vor wenigen Tagen vom FCB publik gemacht wurden.. Zuvor hatten die Münchner mit Rekord-Neuzugang Lucas Hernandez, Benjamin Pavard und Fiete Arp drei Spieler im Wert von rund 120 Millionen Euro verpflichtet.

Hier abstimmen: Vermutlich ohne Timo Werner - Wird der FC Bayern in dieser Saison Meister?

Mehr anzeigen

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt