27. April 2021 / 13:01 Uhr

Bosse Kahn, Hainer und Salihamidzic: Darum ist Nagelsmann der richtige Bayern-Trainer

Bosse Kahn, Hainer und Salihamidzic: Darum ist Nagelsmann der richtige Bayern-Trainer

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Bayern-Bosse haben in Julian Nagelsmann ihren künftigen Trainer gefunden.
Die Bayern-Bosse haben in Julian Nagelsmann ihren künftigen Trainer gefunden. © Getty Images/IMAGO/Jan Huebner (Montage)
Anzeige

Oliver Kahn, Herbert Hainer und Hasan Salihamidzic erklären, warum die Wahl des FC Bayern bei der Suche nach einem neuen Trainer auf Julian Nagelsmann fiel.

Mit großem Vertrauen in die Fähigkeiten ihres künftigen Trainers Julian Nagelsmann blicken die Bosse des FC Bayern auf die ab der kommenden Saison wartenden Herausforderungen. "Julian Nagelsmann steht für eine neue Trainergeneration. Trotz seiner jungen Jahre hat er schon eine beeindruckende Laufbahn vorzuweisen. Wir sind überzeugt davon, dass wir mit Julian Nagelsmann an die großartigen Erfolge der vergangenen Jahre anknüpfen werden", sagte Präsident Herbert Hainer in einem Klub-Statement.

Anzeige

Der künftige Vorstandsvorsitzende Oliver Kahn, der am Jahresende Karl-Heinz Rummenigge ablösen wird, ergänzte: "Allein schon Julians Vertragslaufzeit von fünf Jahren zeigt, wie sehr er sich mit dem FC Bayern identifiziert. Ich bin überzeugt davon, dass wir die sportliche Zukunft des FC Bayern zusammen mit Julian Nagelsmann sehr erfolgreich gestalten werden." Die Fußstapfen des bisherigen Cheftrainers sind jedoch groß. In der vergangenen Saison holte Hansi Flick mit den Münchnern insgesamt sechs Titel, der Gewinn der Meisterschaft scheint in dieser Spielzeit nur noch Formsache.

Meinungsverschiedenheiten mit Sportvorstand Hasan Salihamidzic über die Transfer-Politik des Vereins waren wohl der maßgebliche Grund, aus dem der Coach um die vorzeitige Entlassung aus seinem eigentlich bis 2023 datierten Vertrag gebeten hatte. Dennoch bedankte sich Flick auch bei dem Manager für das entgegengebrachte Vertrauen. Salihamidzic sagte: "Bei Hansi Flick möchte ich mich ausdrücklich bedanken. Nachdem er vor gut eineinhalb Jahren das Amt des Cheftrainers übernommen hat, haben wir zahlreiche Siege und Titel gefeiert, das Triple im Jahr 2020 war dabei der Höhepunkt. Diese Erfolge werden mit seinem Namen verbunden bleiben. Ich wünsche ihm alles Gute auf seinem weiteren Weg."

Auch der Bosnier richtete den Blick aber in die Zukunft und sagte zum Nagelsmann-Deal: "Die Gespräche mit Julian verliefen sehr partnerschaftlich, sehr konstruktiv. Wir werden viel Freude an ihm haben, davon bin ich überzeugt." Nagelsmann, der noch bis 2023 an RB Leipzig gebunden war, kostet die Münchner Bild-Angaben zufolge bis zu 25 Millionen Euro Ablöse. Er unterschrieb in München einen ab dem 1. Juli gültigen Fünfjahresvertrag.