23. November 2019 / 15:46 Uhr

Mauricio Pochettino zum FC Bayern? Hamann mit klarer Aussage - Salihamidzic weicht aus

Mauricio Pochettino zum FC Bayern? Hamann mit klarer Aussage - Salihamidzic weicht aus

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Mauricio Pochettino ist als Trainer des FC Bayern München im Gespräch. Sky-Experte Dietmar Hamann und Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic äußern sich.
Mauricio Pochettino ist als Trainer des FC Bayern München im Gespräch. "Sky"-Experte Dietmar Hamann und Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic äußern sich. © Getty Images / dpa / imago images / Passion2Press
Anzeige

Nach seiner Entlassung bei Tottenham Hotspur gilt Mauricio Pochettino als einer der Favoriten auf den Trainer-Job beim FC Bayern. Am Samstag wurde die Personalie von Dietmar Hamann diskutiert, auch Hasan Salihamidzic äußert sich.

Anzeige

Nach Ansicht von Ex-Nationalspieler Dietmar Hamann ist der in der Länderspielpause bei Tottenham Hotspur entlassene Mauricio Pochettino der Favorit auf den Trainerposten beim FC Bayern. "Wenn er will und die Bayern wollen, wird er spätestens im kommenden Sommer in München aufschlagen", meinte der Sky-Experte vor dem Bundesliga-Spiel der Münchner am Samstag bei Fortuna Düsseldorf. Auch der deutsche Rekordmeister äußerte sich erstmals öffentlich zu den Spekulationen um den argentinischen Coach - reagierte allerdings eher ausweichend.

Mehr vom SPORTBUZZER

So verwies Sportdirektor Hasan Salihamidzic wiederholt darauf, dass die Mannschaft derzeit von Hansi Flick betreut werde. Der vorherige Assistent des beurlaubten Niko Kovac saß in Düsseldorf zum dritten Mal als Chef auf der Bayern-Bank und hatte besonders durch das 4:0 gegen Borussia Dortmund Werbung in eigener Sache betrieben. Klubchef Karl-Heinz Rummenigge war daraufhin in die Offensive gegangen und hatte beton, dass der frühere DFB-Sportdirektor "mindestens bis Weihnachten" auf dem Posten bleiben werde - dies war allerdings vor der Pochettino-Entlassung.

Pochettino? Salihamidzic steht zu Flick

Die Bayern-Trainer seit Giovanni Trapattoni

<b>Giovanni Trapattoni</b> (1996-1998): In seinen zwei Jahren bei den Bayern schrieb der Italiener mit den legendären Sätzen Was erlauben Strunz? und Ich habe fertig im März 1998 Geschichte. In seiner ersten Saison konnte Bayern die deutsche Meisterschaft für sich entscheiden, kurz vor Ende von Trapattonis Amtszeit beim FCB gewannen sie auch den DFB-Pokal. Ab Sommer 1998 trainierte er dann den AC Florenz, wurde später unter anderem noch italienischer Nationaltrainer. Zur Galerie
Giovanni Trapattoni (1996-1998): In seinen zwei Jahren bei den Bayern schrieb der Italiener mit den legendären Sätzen "Was erlauben Strunz?" und "Ich habe fertig" im März 1998 Geschichte. In seiner ersten Saison konnte Bayern die deutsche Meisterschaft für sich entscheiden, kurz vor Ende von Trapattonis Amtszeit beim FCB gewannen sie auch den DFB-Pokal. Ab Sommer 1998 trainierte er dann den AC Florenz, wurde später unter anderem noch italienischer Nationaltrainer. ©

Dennoch stand Salihamidzic auch am Samstag fest hinter Flick. "Es ist nicht die Zeit, sich über andere Trainer zu äußern", meinte der Bosnier, der als Fan Pochettinos gilt, bei Sky: "Hansi Flick bleibt bis zur Winterpause unser Trainer. Er macht das sehr gut. Wir werden uns bei der Trainersuche nicht unter Druck setzen lassen."