02. August 2021 / 05:43 Uhr

Weitere Transfers beim FC Bayern? Trainer Nagelsmann: "Immer die Aufgabe, den Markt zu sondieren"

Weitere Transfers beim FC Bayern? Trainer Nagelsmann: "Immer die Aufgabe, den Markt zu sondieren"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Julian Nagelsmann schließt weitere Aktivitäten auf dem Transfermarkt nicht aus.
Julian Nagelsmann schließt weitere Aktivitäten auf dem Transfermarkt nicht aus. © IMAGO/Jan Huebner (Montage)
Anzeige

Julian Nagelsmann legte mit dem FC Bayern München in der Vorbereitung einen Fehlstart hin. Nach vier Testspielen ist der 34-Jährige mit seinem neuen Klub noch ohne Sieg. Der Coach der Münchener ließ nun durchblicken, dass auf dem Transfermarkt noch etwas passieren könnte.

Die Bilanz von Julian Nagelsmann als Trainer des FC Bayern München ist nach den ersten Wochen mehr als ausbaufähig. Nach vier Testspielen stehen drei Niederlagen und ein Remis auf dem Arbeitsnachweis des 34-Jährigen. Aus der Ruhe bringen lassen will sich der neue Coach des deutschen Rekordmeisters von dem Ruckel-Start aber nicht. "Was soll ich jetzt nach einem Vorbereitungsspiel hier einen Zampano machen? Es wird alles gut werden", sagte er nach dem 0:3 gegen den SSC Neapel.

Anzeige

Gerade die erste Hälfte gegen die Italiener, bei der die meisten EM-Teilnehmer wie Robert Lewandowski, Leroy Sané oder Leon Goretzka erstmals wieder auf dem Platz gestanden hatten, machte Nagelsmann Mut. "Das war gut. Wir hatten 70 Prozent Ballbesitz, das war ordentlich", so der ehemalige Leipzig-Trainer, der trotz des bisher ungenügenden Ertrags optimistisch in die Zukunft blickt. "Ich bin froh, dass die Nationalspieler wieder zurück sind und auch 45 Minuten gesammelt haben, das war wichtig. Jetzt kommen am Montag nochmal drei wertvolle Spieler zurück", sagte Nagelsmann mit Blick auf die letzten Urlaubsrückkehrer Manuel Neuer, Thomas Müller und Joshua Kimmich.

Nagelsmann: "Aufgabe, den Transfermarkt zu sondieren"

Bereit sein, wenn es um Punkte, Siege und Trophäen geht, das ist der Auftrag an Nagelsmann als Nachfolger von Sieben-Titel-Vorgänger Hansi Flick. Und dafür könnten die Bayern noch einmal personell nachjustieren. Mit Alphonso Davies, Lucas Hernandez, Niklas Süle und Kingsley Coman sind vier Profis angeschlagen oder verletzt. Corentin Tolisso ist zudem mit Corona infiziert. "Wir haben als Klub immer die Aufgabe, den Transfermarkt zu sondieren", erklärte Nagelsmann gegenüber der Bild. "Das gehört dazu, ob etwas auf dem Markt ist, was uns besser macht und weiterbringt."

Vorstandsboss Oliver Kahn beruhigte etwas. "Dass es keine einfache Vorbereitung wird, wussten wir", sagte er nachsichtig. Der neue Vorstandschef wird nicht nervös. Und trotz des schmalen Kaders und einiger verletzter Akteure, zu denen gegen Neapel Flügelstürmer Kingsley Coman mit einer Beckenprellung hinzukam, verneinte Kahn größeren Handlungsbedarf auf dem Transfermarkt. "Ich denke, wir sind sehr gut aufgestellt in allen Mannschaftsteilen", sagte er. Der vorhandene Kader sei "exzellent". Und spätestens beim Bundesliga-Start am 13. August gegen Gladbach muss er erstmals liefern.