26. Juli 2020 / 15:20 Uhr

FC Bayern startet Vorbereitung auf Champions League - Benjamin Pavard bricht Training ab

FC Bayern startet Vorbereitung auf Champions League - Benjamin Pavard bricht Training ab

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Beim Training mittendrin - aber in der Champions League noch nicht spielberechtigt: Bayern-Zugang Leroy Sané (2 v.l.)
Beim Training mittendrin - aber in der Champions League noch nicht spielberechtigt: Bayern-Zugang Leroy Sané (2 v.l.) © imago images/Philippe Ruiz
Anzeige

Mit 31 Spielern hat der FC Bayern am Sonntagvormittag das Mannschaftstraining vor der Fortsetzung der Champions League aufgenommen. Abwehrspieler Benjamin Pavard musste die Einheit wegen einer Verletzung abbrechen.

Der FC Bayern ist in kompletter Kaderstärke in das erste Mannschaftstraining zur Vorbereitung auf die Champions League gestartet. Trainer Hansi Flick begrüßte am Sonntag 27 Feldspieler und vier Torhüter zur der Einheit bei regnerischem Schmuddelwetter an der Säbener Straße. Neben den Stars des Rekordmeisters, darunter Neuzugang Leroy Sané sowie die beiden zuletzt noch angeschlagenen Niklas Süle und Philippe Coutinho, waren auch Nachwuchsspieler dabei.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Verteidiger Benjamin Pavard konnte das gut einstündige Training nicht beenden. Wie im Internet-Stream zu sehen war, brach der französische Weltmeister die Einheit während eines Trainingsspiels ab, wurde am Knöchel behandelt und mit einem Golf-Kart vom Platz gefahren. Flick erklärte am Mittag zunächst, dass eine genaue Diagnose noch ausstehe. Wenig später teilte der Klub dann mit, dass der Franzose wegen einer Bandverletzung an der linken Fußwurzel "vorerst" ausfallen werde. Laut Sky dürfte Pavard drei Wochen ausfallen.

Arp, Zirkzee und Co.: Die Talente des FC Bayern München im Check

Jann-Fiete Arp (von links), Joshua Zirkzee und Jamal Musiala zählen zu den großen Talenten des FC Bayern. Zur Galerie
Jann-Fiete Arp (von links), Joshua Zirkzee und Jamal Musiala zählen zu den großen Talenten des FC Bayern. ©

Die Bayern hatten zuletzt nach einem knapp zweiwöchigen Urlaub zunächst mit Einzeltraining zuhause und dann in Kleingruppen die Vorbereitung aufgenommen. Am Sonntag läutete Flick nun mit einer Ansprache das erste Teamtraining und die intensive Trainingsphase vor dem Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Chelsea an. Nach einem 3:0 im ersten Duell und trotz des wahrscheinlichen Pavard-Ausfalls haben die Bayern beste Chancen auf das Weiterkommen und damit die Teilnahme am End-Turnier in Portugal. Sollte dies gelingen, planen die Münchner nach Angaben der Bild am Sonntag noch ein Kurztrainingslager an der Algarve.