27. Juli 2020 / 09:05 Uhr

Bericht: Jürgen Klinsmann drängte den FC Bayern offenbar zu Verkauf von Bastian Schweinsteiger

Bericht: Jürgen Klinsmann drängte den FC Bayern offenbar zu Verkauf von Bastian Schweinsteiger

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der damalige Bayern-Trainer Jürgen Klinsmann war von den Qualitäten von Bastian Schweinsteiger offenbar nicht überzeugt.
Der damalige Bayern-Trainer Jürgen Klinsmann war von den Qualitäten von Bastian Schweinsteiger offenbar nicht überzeugt. © imago images/Eisele
Anzeige

Bastian Schweinsteiger zählte in der Saison 2008/2009 offenbar zu den Verkaufskandidaten beim FC Bayern - zumindest dann, wenn es nach Jürgen Klinsmann gegangen wäre. Dies geht aus einem neuen Buch hervor.

Anzeige

Hätte sich der einstige Bayern-Trainer Jürgen Klinsmann mit seinen damaligen Kaderplanungen durchgesetzt, wäre Bastian Schweinsteiger bei den Münchnern wohl kaum zur Klub-Legende geworden. Wie Bild-Fußballchef Christian Falk in seinem am Dienstag erscheinenden Buch "Inside FC Bayern" berichtet, drängte Klinsmann den deutschen Rekordmeister in der Saison 2008/2009 dazu, den Mittelfeldspieler zu verkaufen. Angeblich habe der Trainer den Klubbossen mitgeteilt, dass der damals noch auf der Außenbahn beheimatete Schweinsteiger für das geplante Flügelspiel zu langsam sei.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Den Ausführungen zufolge, die die Bild am Montag vorab veröffentlichte, solle sich Inter Mailand damals bereits mit einer Verpflichtung des deutschen Nationalspielers beschäftigt und Klinsmann schon eine Alternative in der Hinterhand gehabt haben. So sei Aleksandr Hleb, der damals beim FC Arsenal unter Vertrag stand, der Wunschspieler des früheren Bundestrainers gewesen. Doch es kam anders: Schweinsteiger blieb beim FC Bayern, Hleb wechselte zum FC Barcelona - und Klinsmann wurde noch während des weiteren Saisonverlaufs von seinen Aufgaben in München entbunden.

Bastian Schweinsteiger: Seine Karriere in Bildern

Bastian Schweinsteiger ist einer der größten deutschen Fußballer aller Zeiten. Der Mittelfeldspieler hatte unter anderem großen Anteil am Weltmeistertitel 2014. Der <b>SPORT</b>BUZZER blickt zurück auf seine Karriere. Zur Galerie
Bastian Schweinsteiger ist einer der größten deutschen Fußballer aller Zeiten. Der Mittelfeldspieler hatte unter anderem großen Anteil am Weltmeistertitel 2014. Der SPORTBUZZER blickt zurück auf seine Karriere. ©

Schweinsteiger entwickelte sich in den Folgejahren zum absoluten Leistungsträger und zur Integrationsfigur bei den Bayern. Nachdem er von Trainer Louis van Gaal ins Zentrum beordert wurde, nahm seine Karriere noch weiter an Fahrt auf. Insgesamt wurde er mit den Münchnern achtmal Meister, gewann sieben Mal den DFB-Pokal und 2013 die Champions League. 2014 war er integraler Bestandteil der deutschen Weltmeister-Mannschaft. 2015 verließ er den Klub und beendete seine Karriere nach einer eher freudlosen Zwischenstation bei Manchester United schließlich beim MLS-Klub Chicago Fire. Heute werben die Bayern mehr oder minder offensiv darum, dass der inzwischen 35 Jahre alte TV-Experte in neuer Funktion zum Verein zurückkehrt.

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!