18. Januar 2019 / 21:13 Uhr

FC Bayern: Transfer von Callum Hudson-Odoi - Salihamidzic gibt Update

FC Bayern: Transfer von Callum Hudson-Odoi - Salihamidzic gibt Update

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Callum Hudson-Odoi bleibt ein Transferziel des FC Bayern. Jetzt hat FCB-Sportdirektor Hasan Salihamidzic ein Update gegeben.
Callum Hudson-Odoi bleibt ein Transferziel des FC Bayern. Jetzt hat FCB-Sportdirektor Hasan Salihamidzic ein Update gegeben. © imago/Action Plus
Anzeige

Neuigkeiten im Transfer-Wirbel um Chelsea-Juwel Callum Hudson-Odoi: Vor dem Spiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim hat FC-Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic ein Update zu einem möglichen Wechsel gegeben. Es werde mit Chelsea weiter verhandelt.

Anzeige

Der FC Bayern München muss sich bei der angestrebten Verpflichtung des englischen U19-Nationalspielers Callum Hudson-Odoi weiter in Geduld üben. Es werde weiter mit dem FC Chelsea über den Transfer verhandelt, verriet Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic vor dem Bundesliga-Spiel gegen Hoffenheim bei Eurosport. „Bis jetzt ist noch nichts passiert“, fügte Salihamidzic hinzu.

Anzeige

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©

Statt Wechsel zum FC Bayern: Steigt Hudson-Odoi beim FC Chelsea zum Großverdiener auf?

Zuletzt hatte der Sportchef betont, dass die Bayern den 18 Jahre alten Offensivspieler „unbedingt verpflichten wollen“. Der FC Bayern soll Chelsea für Hudson-Odoi laut übereinstimmenden Medienberichten 35 Millionen Euro geboten haben. Zuletzt gab es allerdings Gerüchte, dass der Premier-League-Klub Hudson-Odoi die Freigabe verweigert.

Mehr zu Callum Hudson-Odoi

Die Daily Mail berichtete am Freitag noch, dass Chelsea seinem Juwel einen neuen Super-Vertrag anbieten will. Demnach soll dem 18-Jährigen, der bislang zwei Spiele in der Premier League für die "Blues" absolvierte, künftig ein Wochengehalt in Höhe von 56 000 Euro winken, wenn er seine Unterschrift unter den neuen Vertrag setzt. Pro Jahr wären das rund 2,7 Millionen Euro. Damit würde er sein bisheriges Salär mehr als verdoppeln. Im Laufe der Vertragslaufzeit kann es durch Klauseln auf bis zu 80 000 Euro pro Woche ansteigen. Ob der FCB da mitgehen kann, da mitgehen will?

Das sagt Bayern-Sportdirektor Salihamidzic zur Kritik des FC Chelsea

Chelsea-Coach Maurizio Sarri hatte das öffentliche Werben der Bayern um den Jungprofi als unprofessionell kritisiert und mangelnden Respekt beklagt. Salihamidzic reagierte darauf gelassen. „Ich habe Verständnis dafür. Aber ich lese ja auch fast jede Woche etwas über unsere Spieler, das ist Fußball, das ist das Geschäft“, sagte der 42-Jährige. Der FC Bayern habe „wirklich gute Gespräche“ mit den Londonern über den Transfer geführt.

Der schnelle Linksaußen, der auch auf der rechten Außenbahn zum Einsatz kommen kann, spielt bereits seit elf Jahren für Chelsea und hat alle Jugendmannschaften durchlaufen. Der Durchbruch bei den Profis fällt ihm angesichts von prominenten Konkurrenten wie Eden Hazard, Pedro Rodríguez oder Willian allerdings schwer.

Hier abstimmen: Wäre Callum Hudson-Odoi ein Mann für den FC Bayern?

Mehr anzeigen