19. Dezember 2019 / 13:03 Uhr

FC Bayern plant Winter-Transfer: Joao Cancelo und Benjamin Henrichs im Visier

FC Bayern plant Winter-Transfer: Joao Cancelo und Benjamin Henrichs im Visier

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Joao Cancelo (l) und Benjamin Henrichs (r) sollen im Fokus des FC Bayern stehen.
Joao Cancelo (l) und Benjamin Henrichs (r) sollen im Fokus des FC Bayern stehen. © imago images/Focus Images/Buzzi/Montage
Anzeige

Der FC Bayern will sich offenbar in der Defensive verstärken. Medienberichten zufolge soll der deutsche Rekordmeister dabei zwei Rechtsverteidiger ins Visier genommen haben. Noch im Winter könnte zumindest ein Transfer fix gemacht werden. 

Anzeige

Die Bayern sind offenbar auf der Suche nach einem neuen Rechtsverteidiger. Einem Bericht der Bild zufolge soll der deutsche Rekordmeister an einer Winter-Leihe von ManCity-Profi Joao Cancelo interessiert sein. Der portugiesische Nationalspieler war erst im Sommer für 65 Millionen Euro von Juventus Turin zu den Citizens gewechselt - doch sportlich konnte er die Erwartungen bisher nicht erfüllen. City-Coach Pep Guardiola ließ ihn in der Premier League erst viermal von Beginn an ran. In der Champions League stehen ebenfalls vier Einsätze zu Buche.

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©

Bei den Bayern sollen durch eine Verpflichtung eines zusätzlichen Außenverteidigers vor allem Joshua Kimmich und Benjamin Pavard entlastet werden. DFB-Spieler Kimmich fühlt sich im defensiven Mittelfeld wohler und würde durch einen weiteren Rechtsverteidiger im Kader dauerhaft im Zentrum spielen können. Aufgrund der angespannten Personalsituation in der Abwehrzentrale musste zuletzt auch David Alaba innen ran. Auch der Franzose Pavard, der zuletzt häufig als Außenverteidiger spielte, fühlt sich in der Zentrale wohler - und kann in Innenverteidigung seine Kopfballstärke besser ausspielen.

FC Bayern wohl auch an Henrichs dran

Neben Canelo soll auch der ehemalige Leverkusener Benjamin Henrichs im Fokus des deutschen Rekordmeisters stehen. Wie der Kicker berichtet, beschäftigten sich die Bayern mit dem Profi der AS Monaco. Dieser möchte den Ligue-1-Klub Medienberichten zufolge noch im Winter verlassen. Monaco soll auf eine Ablösesume in Höhe von mindestens 25 Millionen pochen. Doch der FC Bayern ist nicht der einzige Bundesliga-Klub, der den 22-Jährigen auf dem Zettel haben soll. Auch RB Leipzig bemüht sich angeblich um Henrichs, der noch auf den DFB-Zug zur EM 2020 aufspringen will.

Mehr vom SPORTBUZZER

Süle und Hernández arbeiten an Comeback

Mit Niklas Süle und Lucas Hernández fallen die beiden Stamminnenverteidiger des FC Bayern weiterhin verletztungsbedingt aus. Der deutsche Nationalspieler laboriert weiterhin an den Folgen seines Kreuzbandrisses. Süle selbst ist optimistisch bei der EM 2020 dabei zu sein. Bundestrainer Löw gibt sich hingegen eher zurückhaltend, was eine EM-Nominierung des Münchners angeht. "Bei Niklas Süle muss man abwarten, auch da bauen wir überhaupt keinen Druck auf. Es gibt Spieler, die brauchen dann ein, zwei Monate länger. Bei Niklas ist das noch zu früh, um das zum jetzigen Zeitpunkt seriös einzuschätzen", so Löw gegenüber der Sport Bild.