03. September 2019 / 09:52 Uhr

Kai Havertz über Transfer zum FC Bayern: "Abschreckend sind sie nicht"

Kai Havertz über Transfer zum FC Bayern: "Abschreckend sind sie nicht"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Kai Havertz wird seit Monaten mit einem Transfer zum FC Bayern in Verbindung gebracht
Kai Havertz wird seit Monaten mit einem Transfer zum FC Bayern in Verbindung gebracht © imago images / Sven Simon
Anzeige

Kai Havertz hat seine Zukunft bei Bayer Leverkusen über das Saisonende hinaus offen gelassen. Der 20-Jährige sprach zudem über den FC Bayern und erklärt, warum es in diesem Sommer zu keinem Transfer kam.

Anzeige
Anzeige

Kurz nach dem Ablauf der Wechselfrist am Montagabend hat Nationalspieler Kai Havertz die Spekulationen um einen künftigen Transfer zum FC Bayern angeheizt. "Ich bin froh, noch ein Jahr in Leverkusen zu bleiben. Was darüber hinaus im nächsten Sommer passiert, werden wir dann in Zukunft erfahren", sagte der 20-Jährige, der als größtes deutsche Talent gilt und vermied ein langfristiges Bekenntnis zu seinem aktuellen Klub Bayer Leverkusen. Indirekt bestätigte der Mittelfeldspieler, dass er sich schon in diesem Sommer mit einem Wechsel beschäftigt habe.

Auf die Frage, warum ein Transfer nicht zu Stande gekommen sei, antwortete er: "Ich glaube, da gab es genug Gründe." Es habe sich einfach "nicht ergeben". Auf die scherzhafte Frage, ob die Bayern gar "abschreckende Wirkung" hätten, entgegnete Havertz: "Abschreckend sind sie jetzt glaube ich nicht."

Mehr vom SPORTBUZZER

Der Profi wird seit Monaten mit den Münchnern in Verbindung gebracht. So war berichtet worden, dass die Bayern ein Angebot über 90 Millionen Euro für den Youngster vorgelegt hätten, Bayer den dann teuersten Transfer der Bundesliga-Geschichte allerdings ablehnte. Leverkusen bestätigte das Interesse aus München und scheint sich bewusst zu sein, dass sie den bis 2022 gebundenen Youngster wohl kaum über das Saisonende hinaus halten können. Klubchef Rudi Völler sagte zuletzt: "Jetzt ist er hier und wird wieder eine starke Saison spielen." Und weiter: "Wenn er uns irgendwann verlässt, wird er zu dem Klub gehen, für den er spielen will. Es ist klar besprochen: Kai entscheidet mit, wann und wohin er geht. Alles andere lässt sich klären."

Havertz: FC Bayern hält sich öffentlich zurück

Auffällig: Während die Bayern in den vergangenen Monaten immer wieder öffentlich um ihre zwischenzeitlichen Wunschspieler wie Callum Hudson-Odoi vom FC Chelsea und Leroy Sané von Manchester City geworben hatten, hielten sie sich in Sachen Havertz mit Statements zurück. Wie groß ist das Interesse der Münchner also wirklich? Oder gibt es gar eine Vorvereinbarung für die nächste Saison, die bei den Bayern in dieser Personalie zu Gelassenheit führt?

Saison 2019/20: Das sind die Sommer-Transfers der Bundesligisten

Thorgan Hazard, Lucas Hernández, Hannes Wolf un Julian Brandt - nur vier Spieler, die in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen werden. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Sommertransfers der deutschen Erstligisten! Zur Galerie
Thorgan Hazard, Lucas Hernández, Hannes Wolf un Julian Brandt - nur vier Spieler, die in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen werden. Der SPORTBUZZER zeigt die Sommertransfers der deutschen Erstligisten! ©
Anzeige

Nach Ansicht von Rekordnationalspieler Lothar Matthäus ist dies offenbar nicht der Fall. Im Gegenteil: Der Sky-Experte warnte seinen Ex-Klub zuletzt vor zahlungskräftiger Konkurrenz aus dem Ausland. "Barcelona wäre ein Verein für Kai Havertz", sagte Matthäus und wies daraufhin, dass der Leverkusener nun zudem die Chance habe, mit Bayer Leverkusen in der Champions League auf sich aufmerksam zu machen. "Das ist auch ein Bewerbungsschreiben für ihn, da kann er einen drauflegen", meinte Matthäus, der Bayern vorwarf, einen Transfer in diesem Sommer verschlafen zu haben: "Sie hätten ihn haben können."

Havertz über FC Bayern und Ausland

Havertz selbst hatte im vergangenen Juli erklärt: "Ich weiß jetzt wirklich noch nicht, ob der FC Bayern für mich der nächste und richtige Schritt ist. Ich weiß auch nicht, ob nicht eher das Ausland für mich infrage kommen würde. Ich mache mir derzeit wirklich nicht allzu viele Gedanken darüber"

Wo siehst Du die Zukunft von Kai Havertz? Hier abstimmen!

Mehr anzeigen

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt