27. August 2020 / 11:39 Uhr

Lionel Messi eine Option beim FC Bayern? Klubchef Karl-Heinz Rummenigge bezieht Stellung

Lionel Messi eine Option beim FC Bayern? Klubchef Karl-Heinz Rummenigge bezieht Stellung

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Karl-Heinz Rummenigge hat sich mit deutlichen Worten zur Zukunft von Lionel Messi geäußert. 
Karl-Heinz Rummenigge hat sich mit deutlichen Worten zur Zukunft von Lionel Messi geäußert.  © 2020 Getty Images (Montage)
Anzeige

Karl-Heinz Rummenigge hat betont, dass der FC Bayern keinen Gedanken an eine etwaige Verpflichtung von Lionel Messi verschwende. Zudem bewertet er den angekündigten Abschied des Superstars vom FC Barcelona.

Anzeige

Wo liegt die Zukunft von Superstar Lionel Messi? Diese Frage treibt die Fußballwelt um, nachdem der FC Barcelona am Dienstagabend bestätigt hat, dass der sechsmalige Weltfußballer den Verein verlassen will. Seither wurde über viele potenzielle Ziele des 33-Jährigen spekuliert. Beim aktuell erfolgreichsten Klub wird Messi allerdings nicht landen: Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender beim frischgebackenen Triple-Sieger FC Bayern, schloss aus, dass sich die Münchener um Messi bemühen werden: "Wir können einen Spieler dieser Größe nicht bezahlen. Es ist nicht Teil unserer Politik und unserer Philosophie", sagte er im Interview mit Tuttosport.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Allerdings ist auch Rummenigge offenbar bewegt vom Wechsel-Wunsch des Argentiniers."Zu hören, dass Messi Barcelona verlassen kann, macht mich auch ein wenig traurig", gestand er. "Leo hat die Geschichte des Klubs geschrieben und meiner Meinung nach sollte er seine Karriere bei den 'Blaugrana' beenden. Allerdings gibt es interne und private Aspekte, die ich nicht kenne und weshalb ich mich nicht einmische."

Lionel Messi: Die Meilensteine seiner Karriere beim FC Barcelona

Nach 20 Jahren will Lionel Messi den FC Barcelona verlassen. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Meilensteine seiner Karriere bei den Katalanen. Zur Galerie
Nach 20 Jahren will Lionel Messi den FC Barcelona verlassen. Der SPORTBUZZER zeigt die Meilensteine seiner Karriere bei den Katalanen. ©

ManCity, PSG? Rummenigge glaubt, Messi-Deal könnte schwierig werden

Medienberichten zufolge soll sich Manchester City, wo Messis ehemaliger Förderer Pep Guardiola aktuell Trainer ist, am konkretesten um eine Verpflichtung des Vize-Weltmeisters von 2014 bemühen. Rummenigge glaubt allerdings, dass ein Messi-Paket für fast jeden Klub aktuell schwierig zu stemmen sei: "Zur Zeit von Corona ist es für kein Unternehmen einfach. Ein wohlhabender Besitzer ist nicht genug. Er muss schon sehr reich sein." Er wolle auch keine Prognose abgeben, wo Messi am Ende landet, so der 64-Jährige: "Ich bluffe nicht, ich weiß es wirklich nicht. Für mich ist es, als würde man Lotto spielen."