29. Dezember 2018 / 11:25 Uhr

FC Bayern bereitet angeblich 14 Mio.-Angebot für Callum Hudson-Odoi vom FC Chelsea vor

FC Bayern bereitet angeblich 14 Mio.-Angebot für Callum Hudson-Odoi vom FC Chelsea vor

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Callum Hudson-Odoi vom FC Chelsea ist offenbar ins Blickfeld des FC Bayern geraten.
Callum Hudson-Odoi vom FC Chelsea ist offenbar ins Blickfeld des FC Bayern geraten. © 2018 Getty Images
Anzeige

Der FC Bayern bemüht sich einem Bericht der "Daily Mail" zufolge um die Verpflichtung von Callum Hudson-Odoi und will dem FC Chelsea demnach zeitnah ein konkretes Transfer-Angebot für den Teenager vorlegen.

Anzeige
Anzeige

Die Gerüchte um einen Wechsel des englischen Top-Talents Callum Hudson-Odoi zum FC Bayern nehmen erneut an Fahrt auf. Nachdem im November erstmals über ein etwaiges Interesse der Münchner an einem Transfer des 18-Jährigen aufgekommen waren, sollen sich die Bemühungen des deutschen Rekordmeisters um den Teenager vom FC Chelsea nun konkretisieren. Wie die Daily Mail berichtet, wollen die Bayern im Januar ein Angebot in Höhe von umgerechnet rund 14,4 Millionen Euro vorlegen und Hudson-Odoi schon für die anstehende Rückrunde in die Bundesliga locken.

Mehr zum FC Bayern

Neue Bayern-Flügel mit Davies und Hudson-Odoi?

Hudson-Odoi, der mit England 2017 U17-Europameister wurde und noch bis 2020 an Chelsea gebunden ist, kann auf beiden offensiven Außenbahnen eingesetzt werden und würde exakt ins Anforderungsprofil der um eine Verjüngung ihres Kaders bemühten Münchner passen. Zur kommenden Spielzeit wird Flügelspieler Arjen Robben die Bayern verlassen, die Zukunft von Franck Ribery ist weiter offen. In dem Kanadier Alphonse Davies hat der FCB bereits einen hochtalentierten Außenbahn-Spieler verpflichtet. Der 18-jährige Kanadier stößt zur zweiten Saisonhälfte zum Team und kostete zehn Millionen Euro.

Transfers: Die Winter-Zugänge der Bundesliga-Klubs 2018/19

Alphonso Davies, Amadou Haidara und Sebastian Rode - nur drei Transfers, die Bundesliga-Klubs in diesem Winter getätigt haben. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Wechsel im Januar. Zur Galerie
Alphonso Davies, Amadou Haidara und Sebastian Rode - nur drei Transfers, die Bundesliga-Klubs in diesem Winter getätigt haben. Der SPORTBUZZER zeigt die Wechsel im Januar. ©
Anzeige

Welche Rolle spielt der BVB?

Sollte Bayern im Werben um Hudson-Odoi wirklich ernst machen, müsste sich der Klub aber offenbar auf zahlreiche Mitbewerber einstellen. So soll auch Ligarivale Borussia Dortmund ein Auge auf den englischen Junioren-Nationalspieler geworfen haben. Interessant: BVB-Star Christian Pulisic hat sich einem Bericht der Bild zufolge mit Hudson-Odois derzeitigem Klub auf einen Wechsel geeinigt und könnte im Sommer zu Chelsea wechseln. Sollte dieser Transfer zu Stande kommen, wäre der Weg von Hudson-Odoi in die erste Elf der Londoner künftig wohl noch schwieriger.

Hoeneß kündigt Transfers an: 'Werden im großen Stil investieren'

Hudson-Odoi bei Chelsea nur Edelreservist

Schon jetzt kommt der Nachwuchsmann bei Chelsea nicht wie gewünscht zum Zuge. In der laufenden Saison kam er lediglich am beim 2:1 beim FC Watford am zweiten Weihnachtsfeiertag zu einem 42-minütigen Premier-League-Einsatz. Hinzu kommen insgesamt 215 Spielminuten in der Europa League. Bei Chelsea ist man trotz der geringen Einsatzzeiten weiter vom Potenzial Hudson-Odois überzeugt. Nach Angaben der Daily Mail würde die Londoner einem Abgang des Talents nur dann zustimmen, wenn man im Transfervertrag eine Rückkaufklausel verankern könne.

Ist Hudson-Odoi ein Mann für die Bayern? Hier abstimmen!

Mehr anzeigen

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt