21. Juni 2019 / 19:44 Uhr

Bayern-Kandidat Yannick Carrasco in China suspendiert: Rückt Transfer näher?

Bayern-Kandidat Yannick Carrasco in China suspendiert: Rückt Transfer näher?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Yannick Carrasco vom chinesischen Klub Dalian Yifang soll beim FC Bayern ein Kandidat sein.
Yannick Carrasco vom chinesischen Klub Dalian Yifang soll beim FC Bayern ein Kandidat sein. © imago images / Imaginechina / Montage
Anzeige

Sollte die erhoffte Verpflichtung von Leroy Sané scheitern, gilt Yannick Carrasco beim FC Bayern als mögliche Transfer-Alternative. Nun wurde der Belgier von seinem chinesischen Klub suspendiert - schlagen die Münchner zu?

Anzeige
Anzeige

Der angeblich auch vom FC Bayern umworbene Flügelstürmer Yannick Carrasco ist von seinem chinesischen Klub Dalian Yifang suspendiert worden. "Dalian hat dem Kollektiv schon immer große Bedeutung beigemessen. Kein Spieler kann sich darüber hinwegsetzten", zitiert die belgische Tageszeitung Het Laatste Nieuws aus einer Mitteilung des Vereins: "Wir behandeln alle gleich. Der Klub toleriert nicht, dass jemand die Teamregeln nicht befolgt und eine bestimmte Linie überschreitet." Zudem sei Carrasco neben seiner Suspendierung mit einer hohen Geldstrafe belegt worden und müsse sich binnen drei Tagen öffentlich beim Verein entschuldigen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Grund für die harten Repressalien: Wegen eines verspäteten Fluges nach den Länderspielen der belgischen Nationalmannschaft gegen Kasachstan und Schottland hatte Carrasco das Punktspiel gegen Hebei Fortune verpasst. Zudem wirft der chinesische Klub seinem Superstar mangelnden Trainingseifer vor. Deshalb gilt der 25-Jährige angeblich auch innerhalb seines Teams als umstritten. Seiner Leistung tat dies in der laufenden Saison aber keinen Abbruch. Obwohl Dalian in der Super League derzeit nur auf Platz elf rangiert, gelangen Carrasco in zehn Einsätzen sieben Tore.

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Daniel Pranjic, Massimo Oddo, Jens Jeremies: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Daniel Pranjic, Massimo Oddo, Jens Jeremies: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©
Anzeige

Bei den Bayern gilt der Angreifer als möglich Transfer-Alternative, wenn die angestrebte Verpflichtung von Nationalspieler Leroy Sané nicht zu Stande kommt. Dies berichtete zuletzt die Sport Bild. Carrasco dürfte dabei deutlich günstiger zu haben sein als der Ex-Schalker. Schon vor seiner Suspendierung war darüber spekuliert worden, dass der Carrasco seine bereits länger angestrebte Europa-Rückkehr für eine Ablöse in Höhe von rund 30 Millionen Euro vollziehen könnte. Für Sané dürfte hingegen ein Betrag jenseits der 80-Millionen-Marke fällig werden. Neben den Bayern soll auch der FC Arsenal ein Auge auf Carrasco, der eigentlich noch bis Ende 2022 an Dalian gebunden ist, geworfen haben.

Kann Bayern im Sommer Transfercoups landen? Hier abstimmen!

Mehr anzeigen

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt