08. August 2022 / 08:39 Uhr

Hasan Salihamidzic gibt Einblicke: Diese Rolle spielt Trainer Julian Nagelsmann bei Transfers des FC Bayern

Hasan Salihamidzic gibt Einblicke: Diese Rolle spielt Trainer Julian Nagelsmann bei Transfers des FC Bayern

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Hasan Salihamidzic (kleines Bild) hat über den Transfer-Einfluss von Julian Nagelsmann gesprochen.
Hasan Salihamidzic (kleines Bild) hat über den Transfer-Einfluss von Julian Nagelsmann gesprochen. © IMAGO/foto2press/Getty (Montage)
Anzeige

Hasan Salihamidzic hat einen Einblick in die Transfer-Prozesse beim FC Bayern gegeben und die Rolle von Trainer Julian Nagelsmann beschrieben. Der Sportvorstand schwärmt von der Zusammenarbeit mit dem Coach. Mit dessen Vorgänger Hansi Flick war Salihamidzic in Transfer-Fragen nicht immer einer Meinung.

Nachdem es mit dem damaligen Bayern-Trainer Hansi Flick einst zu Spannungen in Transfer-Fragen gekommen war, läuft die Zusammenarbeit zwischen Sportvorstand Hasan Salihamidzic und dem derzeitigen FCB-Coach Julian Nagelsmann bei der Zusammenstellung des Kaders offenbar reibungsloser. So gab Salihamidzic bei Sky90 einen Einblick in die Abläufe, die bei den Münchner zu Verpflichtungen neuer Profis führen und lobte Nagelsmann in höchsten Tönen.

Anzeige

"Nagelsmann sitzt immer mit am Tisch. Er sagt, was ihm gefällt und was nicht. So entscheiden wir auch. Entweder wir überzeugen ihn oder er überzeugt uns. Das klappt ganz gut. Er war auch immer mit den Jungs bei den Gesprächen dabei. Deshalb ist es auch seine Mannschaft, aber wir machen das für den Verein und auch die Fans.", erklärte der Manager: "Das ist eine Teamarbeit. Wir stimmen uns gut ab und das ist mir wichtig. Jeder von uns kann auch ansprechen, was ihm nicht gefällt und keiner ist beleidigt."

Der FC Bayern blickt auf einen bisher ereignis- und erfolgreichen Transfer-Sommer zurück. Für insgesamt knapp 140 Millionen Euro stießen Sadio Mané, Matthijs de Ligt, Ryan Gravenberch, Noussair Mazraoui und Mathys Tel neu zum Team. Abgegeben wurde unter anderem Weltfußballer Robert Lewandowski, den es zum FC Barcelona zog. Bislang ist vom Wechsel des Top-Torjägers nichts zu spüren. Die Münchner gewannen die ersten beiden Pflichtspiele der Saison souverän. Im DFL-Supercup gab es ein 5:3 bei RB Leipzig, zum Bundesliga-Auftakt ein 6:1 bei Eintracht Frankfurt.

Anzeige

Die Stärke der Mannschaft führt Salihamidzic auch auf die Arbeit Nagelsmanns zurück. "Er ist für sein Alter schon sehr weit. Er hat seine Idee im Kopf und bildet - was für uns das Wichtigste ist - ein Team mit uns", sagte der Sportvorstand: "Wir haben viel über die letzte Saison gesprochen, über Systeme, das Training, Ideen. Julian nimmt vieles an und sagt auch, wenn ihn etwas stört. Er kommt oft hoch in mein Büro, dann mach ich ihm einen Espresso und dann unterhalten wir uns. Es macht richtig Spaß, mit ihm zusammenzuarbeiten."