15. November 2018 / 14:37 Uhr

FC Bayern: Interesse an Frankfurt-Star Jovic? Hoeneß kündigt Personalentscheidungen an

FC Bayern: Interesse an Frankfurt-Star Jovic? Hoeneß kündigt Personalentscheidungen an

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bayern-Boss Uli Hoeneß hat offenbar ein Auge auf Frankfurt-Star Luka Jovic geworfen.
Bayern-Boss Uli Hoeneß hat offenbar ein Auge auf Frankfurt-Star Luka Jovic geworfen. © 2018 Getty Images
Anzeige

Nach den schwachen Leistungen der Bayern-Stammspieler wird der Ton bei Bayern-Boss Uli Hoeneß rauer. Einem Medienbericht zufolge soll sich der Rekordmeister für einen Stürmer von Bundesligakonkurrent Frankfurt  interessieren.

Anzeige
Anzeige

Bayern-Boss Uli Hoeneß hat den Druck auf die zurzeit schwach spielenden Bayern-Stars um Mats Hummels und Thomas Müller erhöht. "Man muss den Spielern schon sagen, dass sie die nächsten drei, vier Monate unter Druck sind", sagte Hoeneß gegenüber dem Kicker. Zudem fügte er an: "Und dann muss man sehen, wer zu gebrauchen ist, und wer nicht." Eine Grunderneuerung des Kaders beim Rekordmeister steht also nicht an - wohl aber personelle Konsquenzen aus der sportlichen Talfahrt. Denn zurzeit hat der FC Bayern sieben Punkte Rückstand auf Tabellenführer Borussia Dortmund.

Bayern mit Interesse an Jovic?

Das Fachmagazin berichtet außerdem von einem möglichen Interesse an dem Frankfurter Luka Jovic, der aktuell die Torschützenliste in der Bundesliga mit neun Treffern anführt. Zusammen mit seinen Sturmpartnern Sebastien Haller und Ante Rebic bildet der Serbe eine der torgefährlichsten Offensivreihen der europäischen Topligen. Jovic selbst erzielte bisher wettbewerbsübergreifend zwölf Treffer in 15 Pflichtspielen.

Von Lisa Müller bis Cathy Hummels: Die Spielerfrauen der Bayern-Stars

Von Lisa Müller bis Cathy Hummels: Die Spielerfrauen der Bayern-Stars Zur Galerie
Von Lisa Müller bis Cathy Hummels: Die Spielerfrauen der Bayern-Stars ©
Anzeige

Frankfurt will Klausel für Leihstürmer ziehen

Doch eine mögliche Verpflichtung des Stürmers könnte sich für die Bayern als schwierig herausstellen, da Jovic aktuell nur von Benfica Lissabon ausgeliehen ist. Die Eintracht besitzt jedoch eine Kaufoption für Jovic, die bei unter zwölf Millionen Euro liegen soll. SGE-Sportdirektor Bruno Hübner hatte zuletzt angekündigt diese ziehen zu wollen.

Mehr zum FC Bayern

Verpflichtung von James laut "Kicker" unwahrscheinlich

Eine Kaufoption hat auch der FC Bayern für seinen Leihspieler James Rodriguez, der aktuell noch Real Madrid gehört. Die Münchner könnten den aktuell verletzten Kolumbianer für angeblich rund 42 Millionen Euro langfristig bis 2022 an sich binden. Doch laut Kicker gilt die Verpflichtung von James als "zurzeit unwahrscheinlich".

Ist der FC Bayern aktuell die beste Mannschaft in Deutschland? Stimmt ab!

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt