30. November 2019 / 19:24 Uhr

Ex-Präsident trägt Gamsbart: Uli Hoeneß beim FC Bayern offiziell verabschiedet

Ex-Präsident trägt Gamsbart: Uli Hoeneß beim FC Bayern offiziell verabschiedet

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Uli Hoeneß wird von FCB-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge offiziell verabschiedet. 
Uli Hoeneß wird von FCB-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge offiziell verabschiedet.  © imago images/kolbert-press
Anzeige

Der FC Bayern München hat sich von seinem früheren Präsidenten Uli Hoeneß verabschiedet. Vor dem Spiel gegen Bayer Leverkusen erhielt der 67-Jährige von Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge einen Gamsbart und einem Blumenstrauß. Außerdem wird eine Loge nach dem früheren FCB-Macher benannt.

Anzeige

Zwei Wochen nach dem Ende seiner Präsidentschaft beim FC Bayern München ist Uli Hoeneß noch einmal von seinem Herzensklub geehrt worden. Der deutsche Rekordmeister bedankte sich am Samstag vor dem Bundesliga-Heimspiel gegen Bayer Leverkusen beim 67-Jährigen und verkündete, dass eine Loge in der Allianz Arena nach Hoeneß benannt wurde.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

"Ich möchte mich bedanken für die jahrelange Unterstützung. Es war eine schöne Zeit. Vielen Dank und alles Gute für unseren FC Bayern", sagte Hoeneß und wurde von den Anhängern bejubelt. Er bekam vom Vorstand einen Gamsbart und einen großen Blumenstrauß überreicht.

Uli Hoeneß hatte sein Amt als FCB-Präsident vor zwei Wochen abgegeben

Die Karriere von Uli Hoeneß beim FC Bayern in Bildern

Uli Hoeneß und der FC Bayern - zwei Namen, die für viele Fans untrennbar miteinander verbunden sind. Das ist die Zeit des ehemaligen Nationalspielers seit seinem Amtsantritt als Bayern-Verantwortlicher in Bildern.
Zur Galerie
Uli Hoeneß und der FC Bayern - zwei Namen, die für viele Fans untrennbar miteinander verbunden sind. Das ist die Zeit des ehemaligen Nationalspielers seit seinem Amtsantritt als Bayern-Verantwortlicher in Bildern. ©

Hoeneß hatte sein Amt bei der Jahreshauptversammlung vor zwei Wochen abgegeben, Herbert Hainer war zum neuen Präsidenten gewählt worden. Damals war Hoeneß schon zum Ehrenpräsidenten gekürt worden. Im Aufsichtsrat ist er weiterhin vertreten.