31. Oktober 2019 / 19:37 Uhr

Bayern-Präsident Uli Hoeneß gesteht: "Das war der größte Fehler meines Lebens"

Bayern-Präsident Uli Hoeneß gesteht: "Das war der größte Fehler meines Lebens"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Uli Hoeneß hat den größten Fehler seines Lebens benannt.
Uli Hoeneß hat den größten Fehler seines Lebens benannt. © imago images/MIS
Anzeige

Die Zeit von Uli Hoeneß als Präsident des FC Bayern München geht zu Ende. Fast 40 Jahre hatte der 67-Jährige eine Machtposition beim FCB inne. Im Gespräch mit dem Vereinsmagazin "51" hat Hoeneß nun den größten Fehler seiner Karriere, gar seines Lebens, zugegeben.

Anzeige
Anzeige

Uli Hoeneß ist eine der schillerndsten Figuren der Geschichte des FC Bayern München. Seit fast 40 Jahren ist der ehemalige Nationalspieler in Führungspositionen beim FCB aktiv. Er ist Präsident und Vorsitzender des Aufsichtsrats des Rekordmeisters. Beide Ämter soll der frühere Adidas-Boss Herbert Hainer in Zukunft übernehmen. Hoeneß wird bei der nächsten Jahreshauptversammlung am 15. November nicht mehr als Präsident kandieren. In einem Abschieds-Interview mit dem Vereinsmagazin 51 hat der 67-Jährige nicht nur über sportliche Aspekte wie die Aufgaben seines Nachfolgers Hainer gesprochen - sondern auch den größten Fehler seines Lebens gestanden.

Mehr vom SPORTBUZZER

Hoeneß offenbart: "Mein allergrößter Fehler war meine Steuersache. Das bereue ich zutiefst, und Kritik daran ist höchst berechtigt", so die Bayern-Legende. Hoeneß war nach einer Selbstanzeige wegen Steuerhinterziehung in Millionenhöhe 2014 vom Landgericht München II zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Wegen guter Führung wurde er 2016 vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen. Im März 2019 wurde ihm die Reststrafe dann erlassen. Sein Amt als Bayern-Präsident legte er vor dem Gefängnis-Aufenthalt nieder - und nahm es kurz nach der Entlassung wieder auf: "Ich bin meiner Familie unendlich dankbar, sie war ein ungeheurer Halt. Damals konnte ich viel nachdenken und über das Leben lernen", so der scheidende Bayern-Präsident.

Die Karriere von Uli Hoeneß beim FC Bayern in Bildern

Uli Hoeneß und der FC Bayern - zwei Namen, die für viele Fans untrennbar miteinander verbunden sind. Das ist die Zeit des ehemaligen Nationalspielers seit seinem Amtsantritt als Bayern-Verantwortlicher in Bildern.
Zur Galerie
Uli Hoeneß und der FC Bayern - zwei Namen, die für viele Fans untrennbar miteinander verbunden sind. Das ist die Zeit des ehemaligen Nationalspielers seit seinem Amtsantritt als Bayern-Verantwortlicher in Bildern. ©
Anzeige

Uli Hoeneß verrät: So sehr hat ihn die Zeit im Gefängnis geprägt

Die Zeit im Gefängnis hat Hoeneß geprägt: "So verrückt es klingt: Auch diese Zeit möchte ich nicht missen. In schweren Stunden erinnere ich mich an die Schicksale, die ich da mitbekommen habe", sagte der 67-Jährige. Zudem habe er während des Absitzens seiner Strafe "teilweise so rührende Briefe bekommen, dass ich in meiner Zelle wie ein Kind geweint habe".

Ein Erlebnis aus dem Gefängnis ist dem künftigen einfachen Aufsichtsratsmitglied bis heute in Erinnerung geblieben: "Einmal saß einer noch in meiner Kammer, obwohl er entlassen war. Er sagte, er wüsste nicht, wohin er soll. Keiner hat ihn abgeholt. Irgendwann saß er dann doch in einem Taxi. Ins Nirgendwo. Solche Erlebnisse gehen nicht spurlos an einem vorüber", sagte Hoeneß.

Hier abstimmen: Was sagst du zum Rückzug von Uli Hoeneß beim FC Bayern München?

Mehr anzeigen
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN