01. November 2019 / 18:00 Uhr

FC Bayern: Uli Hoeneß mit Klartext zu Trainer Niko Kovac und der Krise beim FCB

FC Bayern: Uli Hoeneß mit Klartext zu Trainer Niko Kovac und der Krise beim FCB

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
FC-Bayern-Präsident Uli Hoeneß hat sich für Trainer Niko Kovac stark gemacht - und will von einer Krise beim FCB nicht wissen.
FC-Bayern-Präsident Uli Hoeneß hat sich für Trainer Niko Kovac stark gemacht - und will von einer Krise beim FCB nicht wissen. © imago images / Sven Simon
Anzeige

Muss Niko Kovac beim FC Bayern München um seinen Job als Trainer bangen? Von Uli Hoeneß gibt es in einem Interview mit der Münchener "Abendzeitung" nun eine deutliche Antwort. Zudem äußerte sich der scheidende FCB-Präsident zur angeblichen Krise bei den Bayern.

Anzeige
Anzeige

Krise beim FC Bayern München? Die Grundstimmung rund um den FCB wirkt seit einigen Wochen negativ - und das, obwohl der deutsche Rekordmeister aktuell Zweiter der Bundesliga ist, in der Champions League kurz vor dem Weiterkommen steht und auch die nächste Runde des DFB-Pokals erreicht hat. Besonders Trainer Niko Kovac steht immer wieder im Kreuzfeuer der Kritik - laut Sport 1 soll beim FC Bayern jetzt schon intern über mögliche Nachfolger diskutiert werden. Gegenüber der Abendzeitung in München hat der scheidende Präsident Uli Hoeneß nun deutlich Stellung bezogen - und sich vor Kovac gestellt.

Die Karriere von Uli Hoeneß beim FC Bayern in Bildern

Uli Hoeneß und der FC Bayern - zwei Namen, die für viele Fans untrennbar miteinander verbunden sind. Das ist die Zeit des ehemaligen Nationalspielers seit seinem Amtsantritt als Bayern-Verantwortlicher in Bildern.
Zur Galerie
Uli Hoeneß und der FC Bayern - zwei Namen, die für viele Fans untrennbar miteinander verbunden sind. Das ist die Zeit des ehemaligen Nationalspielers seit seinem Amtsantritt als Bayern-Verantwortlicher in Bildern. ©
Anzeige

Uli Hoeneß: So deutlich nimmt er FC-Bayern-Trainer Niko Kovac in Schutz

Hoeneß, der zuletzt schon mit Aussagen über seine Gefängnis-Strafe und seine Nachfolger beim FC Bayern auf sich aufmerksam gemacht hatte, will die durchwachsenen Auftritte des FCB in den zurückliegenden Wochen nicht überbewerten. Wir "jammern hier auf hohem Niveau. Wir sind in der Champions League ungeschlagen, in der Meisterschaft dabei. Eines sage ich Ihnen: Die Langeweile in der Bundesliga kommt noch früh genug", meinte Hoeneß.

Mehr vom SPORTBUZZER

Dass Manuel Neuer nach dem schwachen Auftritt beim 2:1 im DFB-Pokal gegen den VfL Bochum schonungslosen Klartext sprach (unter anderem: "Das war nicht das, was man vom FC Bayern erwarten kann. Das war enttäuschend und traurig") gefiel Hoeneß: "Ich finde es prima, wenn der Kapitän das so deutlich anspricht", sagte der Präsident, der sein Amt am 15. November niederlegen wird. Bayern-Trainer Kovac nahm er im gleichen Atemzug in Schutz: "Denn man sollte aufhören, immer nur auf den Trainer einzuhauen, die schlechten Spiele macht nicht der Trainer, sondern die Mannschaft."

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©

Wurde Niko Kovac vom Bayern-Team gegen Bochum im Stich gelassen? Das sagt Hoeneß

Dass das Bayern-Team Kovac in Bochum im Stich gelassen haben, wies der Bayern-Boss zugleich strengstens zurück: "Wir wollen hier kein Scherbengericht machen. Wir fangen jetzt schon an, uns nach Siegen auseinanderzunehmen. Das dürfen Sie nicht so machen, da müssen wir uns schon dagegen wehren", so der 67-Jährige. Laut Hoeneß trägt auch das DFB-Team eine Mitschuld an den schwachen Spielen des FC Bayern. "Das Hauptproblem bei allen großen Mannschaften sind diese unsäglichen Länderspielpausen. Deswegen wird es immer wieder holpern, keine Frage. Aber, wenn es mal läuft, dann wird es schwierig für die anderen."

Mehr zu Uli Hoeneß

Der Bundesliga-Zweite werde sich wieder steigern. "Ich freue mich auf die Spiele in Frankfurt und auch gegen Dortmund, weil ich gar keine Sorgen habe, dass unsere Mannschaft die zu leicht nimmt", befand Hoeneß vor den nächsten beiden Ligaspielen. "Bei unserer Mannschaft habe ich immer das Gefühl: Dann, wenn es darauf ankommt, wie in Tottenham, wie in Leipzig, wie auf Schalke, dann spielt sie gut und die Spieler geben Gas."

Niko Kovac zu Uli Hoeneß: "Eine Ikone dieses Klubs"

Hier abstimmen: Ist Trainer Niko Kovac gut genug für den FC Bayern?

Mehr anzeigen
Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN