28. Juni 2020 / 22:43 Uhr

Uli Hoeneß wieder Abteilung Attacke: FC Bayern hat gute Chance, "wirklich alles zu gewinnen"

Uli Hoeneß wieder Abteilung Attacke: FC Bayern hat gute Chance, "wirklich alles zu gewinnen"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ehrenpräsident Uli Hoeneß traut dem FC Bayern in dieser Saison das Triple zu.
Ehrenpräsident Uli Hoeneß traut dem FC Bayern in dieser Saison das Triple zu. © (c) Reuters-Pool
Anzeige

Uli Hoeneß verfolgt die in dieser Saison noch ausstehenden Aufgaben des FC Bayern mit breiter Brust. Der Ehrenpräsident der Münchner traut dem Klub das Triple zu und erklärt die Gründe für seinen Optimismus.

Anzeige

Nach dem Gewinn der Meisterschaft traut Uli Hoeneß dem FC Bayern in dieser Saison das zweite Triple der Vereinsgeschichte zu. "Wenn unsere Mannschaft die derzeitige Form konservieren kann, haben wir in diesem Jahr eine gute Chance, wirklich alles zu gewinnen", meinte der Ehrenpräsident der Münchner am Sonntagabend in der Sendung "Blickpunkt Sport" des BR: "Aber der Druck ist eh schon groß genug. Ich hoffe, dass die Mannschaft den Rhythmus, den sie aufgebaut hat, halten kann." Hoeneß lobte die jüngsten Leistungen, die Spielfreude und den Spaß, mit dem das Team zuletzt zu Werke ging. Sollte dies aufrechterhalten werden, "kann man damit rechnen, dass wir ganz weit kommen".

Mehr vom SPORTBUZZER

Schon am nächsten Samstag haben die Münchner die zweite Titelchance. Dann geht es im Finale des DFB-Pokals im Berliner Olympiastadion gegen Bayer Leverkusen. Auch in der Champions League liegen die Bayern noch gut im Rennen. Nach dem 3:0 im Achtelfinal-Hinspiel beim FC Chelsea ist der Einzug ins Viertelfinale und damit die Teilnahme am Finalturnier, das ab dem 12. August in Lissabon ausgetragen werden soll, so gut wie sicher.

Die 30 Meistertitel des FC Bayern München im Überblick

Der FC Bayern München ist zum 30. Mal deutscher Meister. Alle Titel hier im Überblick. Zur Galerie
Der FC Bayern München ist zum 30. Mal deutscher Meister. Alle Titel hier im Überblick. ©

Das bisher einzige Triple der Klubgeschichte war den Münchnern 2013 unter Trainer Jupp Heynckes gelungen. Heute ist Hansi Flick am Ruder - und Hoeneß gerät beim Blick auf den ehemaligen Assistenten von Bundestrainer Joachim Löw ins Schwärmen. "Trotz dieser extrem schwierigen Umstände hat der gesamte Vorstand, das Präsidium, die Mannschaft und vor allem auch der Trainer einen sensationellen Job gemacht", meinte der 68-Jährige beim Rückblick auf die Bundesliga-Saison: "Wo andere Mannschaften mit dieser speziellen Saison nicht so gut zurechtgekommen sind, hat unsere Mannschaft bis zum letzten Tag - wir haben in Wolfsburg mit 4:0 gewonnen - großartige Arbeit geleistet."

So auch beim Tore schießen: Die Bayern verpassten mit 100 erzielten Saisontoren nur die knapp die Bestmarke der Meister-Mannschaft von 1971, die in der Saison 1970/71 101 Mal traf. Hoeneß zeigte sich trotzdem stolz: "Es ist schon etwas ganz besonderes, in einer Saison 100 Tore zu schießen. Da muss man der Mannschaft gratulieren."