14. Juli 2022 / 17:25 Uhr

FC Bayern zu dominant: Michael Ballack für Bundesliga-Playoffs – Scharfe Kritik an BVB

FC Bayern zu dominant: Michael Ballack für Bundesliga-Playoffs – Scharfe Kritik an BVB

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Michael Ballack befürwortet Playoffs um die deutsche Meisterschaft.
Michael Ballack befürwortet Playoffs um die deutsche Meisterschaft. © Getty Images (Montage)/IMAGO/ZUMA Wire (Montage)
Anzeige

Für Ex-DFB-Kapitän Michael Ballack benötigt die Bundesliga Playoffs, um mehr Spannung zu erzeugen. Der FC Bayern München sei zu dominant und Konkurrent Borussia Dortmund zu harmlos.

Der frühere Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack macht sich zur Erhöhung der Attraktivität in der Bundesliga für Playoffs stark. "Ich denke: Playoff-Spiele sorgen für mehr Spannung, das sehen wir in Amerika. Es wäre hilfreich, darüber nachzudenken, auch im Sinne der Fans", sagte der 45-Jährige im Interview des Kicker für das Bundesliga-Sonderheft.

Anzeige

Im Blick hat er dabei insbesondere die Dominanz des FC Bayern München, der in der vorigen Saison seinen zehnten Meistertitel in Serie gewonnen hat. Zu seiner aktiven Zeit sei kritisiert worden, dass die Glasgow Rangers in Schottland in zwölf Jahren elf Titel holten. "Da haben wir gesagt: Solche Zustände wollen wir nicht! Jetzt haben wir sie. Für mich wäre es daher nur logisch, über Attraktivitätsverbesserungen nachzudenken", sagte Ballack.

Ballack: Kein Bundesliga-Team auf dem Level des FC Bayern

Zugleich kritisierte der frühere Bayern-Spieler die Harmlosigkeit vor allem von Borussia Dortmund. "Das Verhältnis von Anspruch – Meister werden – und Mentalität – es jede Woche zeigen – stimmt nicht", sagte Ballack. Der BVB hole eher junge Spieler, von denen viele den Schritt vom Talent zum Topspieler auch in Bezug auf die Mentalität nicht schafften. "Deshalb verlieren sie auch mal gegen Hertha oder Bochum – und gegen München. Bayern spielt 80 Prozent der Saison im dritten Gang und wird Meister – das kann doch nicht sein! Dortmund muss bereit sein, jedes Spiel im sechsten Gang zu fahren", sagte Ballack.

Anzeige

Er erwarte, dass der BVB von der Mentalität und der Konzentration her auf Augenhöhe sei. Beim Kader habe immer noch der FC Bayern Vorteile: "Der Kader ist immer noch der stärkste in der Liga", stellte der neue DAZN-Experte klar. "Bayern hat die Erfahrung und das Selbstverständnis, Meister zu werden." Das hätte die Konkurrenz nicht: "Die anderen Vereine tun sich ja schon schwer, das Ziel zu formulieren. Da fehlt mir schon in der Kommunikation die Ernsthaftigkeit, diese hohen Ziele wirklich angehen zu wollen", kritisierte der einstige "Capitano". Auf dem Level der Bayern sehe Ballack ohnehin "keinen".