12. Oktober 2018 / 23:05 Uhr

Training-Revolte beim FC Bayern: Stars wohl sauer auf Niko Kovac

Training-Revolte beim FC Bayern: Stars wohl sauer auf Niko Kovac

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Radfahren nach jedem Training und Spiel. Die Stars des FC Bayern sollen sauer auf Trainer Niko Kovac sein.
Radfahren nach jedem Training und Spiel. Die Stars des FC Bayern sollen sauer auf Trainer Niko Kovac sein. © imago/MIS
Anzeige

Beim FC Bayern München brodelt es offenbar noch heftiger als gedacht. Jetzt sollen auch die Spieler wegen des Trainings beim FCB sauer sein. Die Bayern-Stars sollen zu oft aufs Rad gebeten werden.

Diese Länderspielpause tut dem FC Bayern München überhaupt nicht gut. Statt die ausufernde Kritik am System und Trainer Niko Kovac mit einem schnellen Sieg einfach wegwischen zu können, muss der FC Bayern der deutschen Nationalmannschaft den Vortritt lassen und ein Wochenende komplett mit der Bundesliga aussetzten - und das als Tabellen-Sechster. Klar, dass in dieser Zeit das eine oder andere pikante Detail zum aktuellen Zustand des FC Bayern ans Tageslicht kommt: Jetzt berichtet die Bild von einer "Rad-Revolte" gegen Trainer Kovac.

Anzeige

So sollen sich die Bayern-Stars intern immer heftiger gegen die Trainingsmethoden des neuen Bayern-Coaches auflehnen. Das Problem: Nach jeder Trainingseinheit müssen die Spieler des FCB 20 Minuten mit dem Rad fahren - nach Spielen sogar 30 Minuten. Das Rad-Training soll vor allem bei den Stars überhaupt nicht gut angkommen, sie seien genervt, schreibt das Blatt. Dabei soll das Training der Belastungssteuerung und Regeneration dienen. Auch am Freitag sollen die Spieler ohne Länderspiel-Nominierung wie Sandro Wagner oder Sven Ulreich wieder auf dem Rad beim Bayern-Training gesessen haben.

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©

Nicht nur der FC Bayern: Auch Frankfurt-Spieler beschwerten sich wegen Rad-Training von Kovac

Bereits in Frankfurt, der letzten Kovac-Trainerstation vor seinem Engagement beim FC Bayern, soll es intern wegen des Rad-Trainings zu Kritik der Spieler gekommen sein. So sollen die Frankfurter schnippisch gefragt haben: "Bereiten wir uns auf die Tour de France vor?"

Anzeige

Für den FC Bayern wird es indes eine harte Tour zurück an die Spitze. Bereits am kommenden Spieltag wird es wohl nichts mit der Rückeroberung der Tabellenspitze von Borussia Dortmund. Der BVB hat vier Punkte Vorsprung auf den FCB - und die deutlich bessere Tordifferenz vor den anderen Kontrahenten, die jeweils drei Punkte entfernt sein. Das "Gelbe Trikot" bleibt also vorerst beim BVB, um in der Rad-Sprache zu bleiben.

Hier abstimmen: Hat Trainer Niko Kovac Schuld an der Krise des FC Bayern?