30. Oktober 2017 / 10:48 Uhr

"Aus null Chancen zwei Tore": 1. FC Burgdorf ärgert sich über zehn Neuwarmbüchener (mit Galerie!)

"Aus null Chancen zwei Tore": 1. FC Burgdorf ärgert sich über zehn Neuwarmbüchener (mit Galerie!)

Dirk Herrmann
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Neuwarmbüchens Steffen Horns packt gegen den Burgdorfer Yakub Tüfekci die Grätsche aus.
Neuwarmbüchens Steffen Horns packt gegen den Burgdorfer Yakub Tüfekci die Grätsche aus. © Plümer
Anzeige

Nach einer 2:0-Führung und einem Mann mehr auf dem Platz, schien der Erfolg für den 1. FC Burgdorf gegen den FC Neuwarmbüchen bereits gebucht. Doch dann holte das Team von Dogan Demiray das Silbertablett raus und die Neuwarmbüchener zeigten sich eiskalt.

Anzeige
Anzeige

Mit einem Mann weniger nach Gelb-Rot konnte der FC Neuwarmbüchen in der zweiten Halbzeit durch Tim Habicht (47.) und André Olszowy (65.) ein 0:2 beim 1. FC Burgdorf noch ausgleichen. „Kompliment an die Mannschaft, wie sie gekämpft und sich belohnt hat“, sagte FC-Coach Uwe Springfeld. „Die erste Halbzeit haben wir allerdings wieder einmal verschlafen. Da sind wir nicht in die Zweikämpfe gekommen.“

Die Bilder vom Duell zwischen dem 1. FC Burgdorf und FC Neuwarmbüchen.

Neuwarmbüchens Steffen Horns stoppt den Burgdorfer Yakub Tüfekci. Zur Galerie
Neuwarmbüchens Steffen Horns stoppt den Burgdorfer Yakub Tüfekci. ©

​Punkt "auf dem Silbertablett serviert"

Die Gäste nahmen einen Punkt mit, der ihnen „auf dem Silbertablett serviert“ worden sei, sagte Burgdorfs Trainer Dogan Demiray. „Fußball kann hart sein. Aus null Chancen machen sie zwei Tore. Von der Leistung her bin ich mit meiner Mannschaft sehr zufrieden, es war ein tolles Spiel.“ Für den 1. FC war Jan Theune (30., 44.) erfolgreich.

Mehr Berichte und Fotos aus der 1. Kreisklasse 1 findet Ihr unter diesem Link.