20. Oktober 2021 / 07:13 Uhr

Chelsea-Trainer Tuchel bestätigt Interesse an BVB-Stürmer Haaland: "Sprechen regelmäßig drüber"

Chelsea-Trainer Tuchel bestätigt Interesse an BVB-Stürmer Haaland: "Sprechen regelmäßig drüber"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Chelsea-Trainer Thomas Tuchel hat BVB-Stürmer Erling Haaland auf dem Radar.
Chelsea-Trainer Thomas Tuchel hat BVB-Stürmer Erling Haaland auf dem Radar. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Erling Haaland weckt europaweit Interesse. Der Sturm-Überflieger könnte Borussia Dortmund im kommenden Sommer wohl per Ausstiegsklausel verlassen. Nun hat Chelsea-Trainer Thomas Tuchel gegenüber "Sport Bild" bestätigt, dass man sich mit Haaland beschäftige.

Schon mehr als eine halbes Jahr vor der Transferperiode im kommenden Sommer ist es weiter eine der spannendsten Personalien: Wo liegt die Zukunft von Stürmer Erling Haaland? Ab Sommer greift im Vertrag des Überfliegers aus Norwegen von Borussia Dortmund wohl eine Ausstiegsklausel. Und Europas Top-Klubs reihen sich offenbar bereits auf, um den Tor-Garanten für sich zu gewinnen. Nun hat mit Trainer Thomas Tuchel vom FC Chelsea ein erster Funktionär auch öffentlich Interesse bekundet: "Da können wir gerne drüber reden!", sagte Tuchel zu einer möglichen Doppelspitze bei Chelsea mit Haaland und Romelu Lukaku gegenüber Sport Bild.

Anzeige

Schon vor der Verpflichtung von Lukaku im vergangenen Sommer habe man sich bei den "Blues" auch mit Haaland beschäftigt. "Wir haben ein paarmal über Erling gesprochen, auch in der Transferperiode", so Tuchel. "Es schien dann aber absolut unrealistisch und überhaupt nicht machbar. Aber mal sehen was die kommenden Wochen bringen." Im kommenden Sommer soll es Berichten zufolge aber eine Ausstiegsklausel in Haalands Vertrag geben, mit der der 21 Jahre alte Norweger den BVB zwischen 75 und 100 Millionen Euro Ablöse verlassen könnte.

Entsprechend könnte der Stürmer wohl auch beim Londoner Champions-League-Sieger wieder ein Thema werden: "Wir sprechen natürlich regelmäßig drüber, weil er ein fantastischer Spieler ist und die prägende Figur bei Dortmund, die in der Champions League ein großer Rivale für uns sind, klar", erklärte Tuchel. Dass Haaland den BVB überhaupt verlässt, scheint indes nicht ausgemacht. Die BVB-Führung warb zuletzt intensiv um einen längeren Verbleib des Kronjuwels: "Es ist noch nicht entschieden, ob er im Sommer wirklich geht", sagte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke. Haalands Vertrag läuft regulär noch bis Sommer 2024.