22. Februar 2019 / 11:37 Uhr

Transfersperre in der Premier League: Chelsea darf bis 2020 keine Spieler verpflichten

Transfersperre in der Premier League: Chelsea darf bis 2020 keine Spieler verpflichten

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Gegen den FC Chelsea wurde eine Transfersperre bis 2020 verhängt.
Gegen den FC Chelsea wurde eine Transfersperre bis 2020 verhängt. © imago
Anzeige

Schock für den FC Chelsea: Der englische Erstliga-Klub darf wegen 29 (!) Verstößen gegen FIFA-Regularien bis Sommer 2020 keine Neuzugänge verpflichten. 

Anzeige
Anzeige

Schock für den FC Chelsea: Die FIFA hat am Freitagvormittag gegen den englischen Erstligisten eine Transfersperre bis 2020 verhängt. Wie der Verband am Freitag mitteilte, habe der Londoner Klub gegen die Regularien zur Verpflichtung von ausländischen U18-Spielern verstoßen. Demnach darf der FC Chelsea in den nächsten Transferfenstern keine Spieler verpflichten. Insgesamt 29 Verstöße sollen die "Blues" zu verbuchen haben.

Der Club sei zusätzlich mit einer Geldstrafe von umgerechnet rund 530 000 Euro belegt worden und habe nun 90 Tage Zeit, um die Angelegenheit mit den minderjährigen Spielern in Ordnung zu bringen. Auch den englischen Fußballverband FA belegte die FIFA mit einer Geldstrafe in Höhe von 450 000 Euro.

Mehr zum FC Chelsea

Sowohl Chelsea als auch die FA können Widerspruch einlegen. Der Verband kündigte bereits an, dagegen vorzugehen. „Wir werden weiter konstruktiv mit der FIFA und mit Chelsea zusammenarbeiten, um die Probleme anzugehen, die durch diesen Fall aufgeworfen werden“, teilte die FA auf Twitter mit. Chelsea äußerte sich zunächst nicht.

Bundesliga: Die teuersten Transfers ins Ausland

Der SPORTBUZZER präsentiert euch die teuersten Abgänge aus der Bundesliga. Die Angaben beziehen sich auf die Werte von transfermarkt.de. Zur Galerie
Der SPORTBUZZER präsentiert euch die teuersten Abgänge aus der Bundesliga. Die Angaben beziehen sich auf die Werte von transfermarkt.de. ©
Anzeige

Erst zuletzt gaben die Londoner den Transfer von BVB-Juwel Christian Pulisic bekannt. Er wird neben Gonzalo Higuain wohl vorerst einer der letzten Spieler bleiben, den Chelsea von einem anderen Verein verpflichtet. Für die Rückrunde der laufenden Saison wurde der US-Amerikaner direkt wieder an den BVB ausgeliehen. Für die "Blues" wird Pulisic also erst ab der Saison 2019/2020 auf Torejagd gehen.

BVB-Sportdirektor Zorc begründet Transfer von Pulisic

"Es war immer Christians großer Traum, in der Premier League zu spielen. Das hat sicher auch mit seiner amerikanischen Herkunft zu tun, und infolgedessen war es uns nicht möglich, seinen Vertrag zu verlängern", sagt BVB-Sportdirektor Michael Zorc auf der Vereinshomepage. "Vor diesem Hintergrund haben wir uns dafür entschieden, ein – angesichts der geringen Vertragsrestlaufzeit – außerordentlich lukratives Angebot des FC Chelsea nun anzunehmen", so Zorc weiter.

Dembèlè, Aubameyang, Merino & Co.: So schlagen sich ehemalige BVB-Profis im Ausland

Klickt Euch durch! So schlagen sich Dembèlè, Aubameyang, Merino & Co. im Ausland. Zur Galerie
Klickt Euch durch! So schlagen sich Dembèlè, Aubameyang, Merino & Co. im Ausland. ©
LESENSWERT

ANZEIGE: Hoodie und T-Shirt mit deinem Vereinsnamen! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt