13. März 2021 / 15:43 Uhr

Nullnummer bei Leeds United: Rückschlag für FC Chelsea und Trainer Thomas Tuchel

Nullnummer bei Leeds United: Rückschlag für FC Chelsea und Trainer Thomas Tuchel

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Der FC Chelsea kam im Premier-League-Auswärtsspiel bei Leeds United nicht über ein 0:0 hinaus.
Der FC Chelsea kam im Premier-League-Auswärtsspiel bei Leeds United nicht über ein 0:0 hinaus. © IMAGO/Lee Smith/PA Images
Anzeige

Trainer Thomas Tuchel hat mit dem FC Chelsea einen kleinen Rückschlag erlitten. Bei Aufsteiger Leeds United kamen die "Blues" in der Premier League am Samstag nicht über ein 0:0 hinaus. Zwei deutsche Nationalspieler standen in der Startelf von Tuchel.

Anzeige

Der FC Chelsea hat in der Premier League den Sprung auf den dritten Tabellenplatz verpasst. Die Londoner Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel musste am Samstag mit einem 0:0 bei Aufsteiger Leeds United zufrieden sein, konnte dadurch aber immerhin erneut einen Teilerfolg verbuchen und ist seit nun 13 Pflichtspielen ungeschlagen. Am Mittwoch geht es für Chelsea in der Champions League mit dem Achtelfinal-Rückspiel gegen Atlético Madrid weiter. Das Hinspiel beim spanischen Tabellenführer gewann Tuchels Team 1:0.

Anzeige

Beim Spiel in Leeds beorderte Tuchel die Nationalspieler Kai Havertz und Antonio Rüdiger in die Startformation und wechselte Timo Werner gut 20 Minuten vor Schluss ein. Für mehr Zwingendes im Abschluss konnte aber auch Stürmer Werner nicht sorgen, Havertz scheiterte zu Beginn der zweiten Halbzeit aus aussichtsreicher Position. Leeds bleibt nach dem Unentschieden im gesicherten Tabellen-Mittelfeld.

Mehr vom SPORTBUZZER

Lob erhielt Tuchel zuletzt von Christian Heidel, seinem Manager aus seiner Zeit beim Bundesligisten FSV Mainz 05. Heidel sagte im Gespräch mit dem SPORTBUZZER, dem Sportportal des RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND), für Tuchel seien mit den "Blues" "nach oben alle Grenzen offen". Tuchels Entscheidung, nach seinem Aus bei Paris Saint-Germain nach London zu wechseln, sei demnach keine "reine Bauch-Entscheidung" gewesen, mutmaßte Heidel mit Blick auf den hochkarätig besetzten und entwicklungsfähigen Chelsea-Kader.

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!