16. Juli 2021 / 12:00 Uhr

FC Eilenburg vor Generalprobe - 2500 Fans gegen Chemie Leipzig erlaubt

FC Eilenburg vor Generalprobe - 2500 Fans gegen Chemie Leipzig erlaubt

Susan Stephan
Leipziger Volkszeitung
DSC_0460(1)
Hinsichtlich der Aufstellung gegen Chemie Leipzig lässt sich der FCE-Trainer Nico Knaubel noch nicht in die Karten schauen. © Susan Stephan
Anzeige

Bei dem Auftaktspiel gegen Chemie Leipzig wird das Ilburg-Stadion toben, denn die Eilenburger dürfen vor 2500 Zuschauern spielen. Der Neu-Regionalligist gibt am Montag Details zum Kartenvorverkauf bekannt.

Anzeige

Eilenburg. Das Fieber steigt, die Premiere in der Regionalliga Nordost rückt für den FC Eilenburg näher: Am 25. Juli feiert die „Macht an der Mulde“ gegen Chemie Leipzig seine Premiere. Dann wird das Ilburg-Stadion kochen. 2500 Zuschauer sind erlaubt. „Wir stehen im intensiven Austausch mit dem Gesundheitsamt, die Zusammenarbeit war sehr produktiv“, freute sich FCE-Präsident Steffen Tänzer. Wie überall bei Großveranstaltungen bekommt man im Ilburg-Stadion nur Zutritt, wenn man geimpft oder genesen ist oder einen negativen Test, der nicht älter als 24 Stunden ist, vorlegen kann. Überall dort, wo kein Abstand von 1,50 Meter eingehalten werden, muss eine Maske getragen werden. Details zu den Karten und dem Vorverkauf will der Verein am Montag veröffentlichen.

Anzeige

Ehe es soweit ist, steht am Sonnabend (14 Uhr) der letzte Test an. Zu Gast im Sparkassen-Nachwuchszentrum ist der Bischofswerdaer FV, der letzte Saison noch in der Regionalliga spielte, sich aber freiwillig zurückzog und nun in der Oberliga spielt. Eilenburgs Trainer Nico Knaubel nennt den BFV „einen Gegner auf Augenhöhe mit ähnlichen Bedingungen, wie wir sie haben.“ Ob die Startelf, die am Samstag beginnt, auch die Elf sein wird, die gegen Chemie Leipzig aufläuft, ließ sich der Fußballlehrer nicht entlocken. „Es gibt sicherlich einige Spieler, die eine zentrale Rolle spielen, aber wir haben noch eine ganze Trainingswoche bis zum scharfen Start." Ganz sicher fehlen wird neben dem verletzten Stürmer Tim Bunge (Knie) auch Toni Majetschak, der die Übungseinheit wegen muskulärer Probleme im Oberschenkel abbrechen musste. „Toni kämpft schon ein Weilchen damit. Wir werden kein Risiko eingehen“, so Knaubel.

Mehr zum FC Eilenburg

Nach dem Spiel will die Mannschaft mit den Fans auf eine garantiert spannende Saison anstoßen, bei Bratwurst und Bier sollen auch die Neuzugänge vorgestellt und so manche Anekdote zum Besten gegeben werden. „Ich hoffe, es kommen viele Fans, ich freue mich immer, wenn wir ins Gespräch kommen.“ Gespielt wird übrigens im Sparkassen-Nachwuchszentrum und nicht auf dem Hauptplatz, der wird gerade für den Regionalliga-Auftakt noch flotter gemacht.