19. Mai 2019 / 19:03 Uhr

FC Erzgebirge Aue schließt Saison nach Niederlage in Darmstadt auf Platz 14 ab

FC Erzgebirge Aue schließt Saison nach Niederlage in Darmstadt auf Platz 14 ab

dpa
19.05.2019, Hessen, Darmstadt: Fußball: 2. Bundesliga, Darmstadt 98 - Erzgebirge Aue, 34. Spieltag, im Merck-Stadion am Böllenfalltor. Pascal Testroet (l) von Erzgebirge Aue und Darmstadts Patrick Herrmann kämpfen um den Ball. Foto: Uwe Anspach/dpa - WICHTIGER HINWEIS: Gemäß den Vorgaben der DFL Deutsche Fußball Liga bzw. des DFB Deutscher Fußball-Bund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoähnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. +++ dpa-Bildfunk +++
Im letzten Saisonspiel muss der FC Erzgebirge Aue beim SV Darmstadt eine 0:1-Niederlage hinnehmen. © dpa
Anzeige

Durch eine knappe Niederlage beim SV Darmstadt 98 schließt Erzgebirge Aue die Saison als Tabellen-14. ab. Das Team von Trainer Daniel Meyer verschlief am letzten Spieltag vor allem die erste Halbzeit.

Anzeige
Anzeige

Darmstadt (dpa) – Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue hat zum Abschluss der Saison eine Niederlage hinnehmen müssen. Nach zuvor vier ungeschlagenen Spielen in Serie verlor die Mannschaft von Trainer Daniel Meyer am Sonntag beim SV Darmstadt 98 mit 0:1 (0:1). Tobias Kempe erzielte in der 15. Minute den einzigen Treffer der Partie. Somit schließen die Sachsen das Spieljahr mit 40 Punkten auf dem 14. Tabellenplatz ab.

DURCHKLICKEN: Die Bilder zum Spiel

SV Darmstadt 98 - FC Erzgebirge Aue 1:0 Zur Galerie
SV Darmstadt 98 - FC Erzgebirge Aue 1:0 © dpa
Anzeige

„Es war eine Saison mit guten Phasen, danach sind wir öfter in ein Loch gefallen. Das darf uns nächstes Jahr nicht mehr passieren. Trotzdem überwiegt die Freude, dass wir vorzeitig die Klasse gesichert hatten. Die Niederlage zum Abschluss ist dennoch ärgerlich“, erklärte Mittelfeldspieler Jan Hochscheidt.

Meyer, der auf die verletzten Martin Männel, Steve Breitkreuz, Philipp Zulechner, Malcolm Cacutalua, Dennis Kempe, Florian Krüger, Louis Samson und Jan Kral verzichten musste, änderte seine Aufstellung auf zwei Positionen. Filip Kusic und Robert Herrmann ersetzten Calogero Rizzuto (Bank) und Kral in der Startelf.

Mehr zur 2. Bundesliga

Erzgebirge Aue in eigene Hälfte zurückgedrängt

Die stark ersatzgeschwächten Auer wurden in der Anfangsphase von offensivfreudigen Darmstädtern nahezu pausenlos in die eigene Hälfte gedrängt. Der Rückstand war daher nur eine Frage der Zeit. Nach einer Viertelstunde sorgte Kempe vor 10 570 Zuschauern schließlich für das 1:0. Der Mittelfeldspieler wurde von Yannick Stark mit einem Traumpass bedient, zog im Strafraum nach innen und schloss den Angriff mit einem satten Schuss in die lange Ecke zur verdienten Führung der Hessen ab.

Das Meyer-Team hatte auch danach große Probleme im Spielaufbau. Dennoch bot sich Pascal Testroet in der 23. Minute die Chance zum Ausgleich. Nach einem Ballgewinn kam der Stürmer aus elf Metern unbedrängt zum Abschluss, Darmstadts Schlussmann Daniel Heuer Fernandes konnte den Ball allerdings abwehren. „Die erste Halbzeit war katastrophal von uns, wir sind nicht in die Zweikämpfe gekommen und nur hinterhergelaufen. In der Kabine wurde es dann laut. In der zweiten Hälfte waren wir besser im Spiel, haben uns aber nicht mehr belohnen können“, sagte Aues Abwehrchef Dominik Wydra.

Endstand #D98AUE 1:0.

Gepostet von FC Erzgebirge Aue am Sonntag, 19. Mai 2019

Zu Beginn des zweiten Durchgangs erhöhten die Sachsen den Druck. Der zur Pause für Herrmann eingewechselte Rizzuto (48.) scheiterte mit einem Schuss genauso an Heuer Fernandes wie kurz danach Testroet (50.). Doch auch die Gastgeber blieben gefährlich. Serdar Dursun probierte es artistisch, scheiterte mit seinem Hackentrick allerdings an FCE-Torhüter Robert Jendrusch (52.).

Die „Veilchen“ investierten nach dem Seitenwechsel deutlich mehr in ihr eigenes Spiel als noch in der ersten Hälfte und vergaben durch Testroet (58., 74.) sowie Dimitrij Nazarov (62.) weitere Chancen. Der Ausgleich wollte den Auern bis zum Ende allerdings nicht mehr gelingen.

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt