08. August 2021 / 17:36 Uhr

FC Grimma verliert wilden Kick bei Rot-Weiß Erfurt

FC Grimma verliert wilden Kick bei Rot-Weiß Erfurt

Marc Bohländer
Leipziger Volkszeitung
Der FC Grimma musste sich den Gastgebern von Rot-Weiß Erfurt mit 2:3 geschlagen geben.
Der FC Grimma musste sich den Gastgebern von Rot-Weiß Erfurt mit 2:3 geschlagen geben. © Karsten Hannover
Anzeige

Gut gekämpft und sogar zweimal geführt – aber am Ende standen die Oberliga-Fußballer des FC Grimma am Sonntag im Steigerwaldstadion doch mit leeren Händen da.

Erfurt. Im ersten Spiel der neuen Oberliga-Saison bei Rot-Weiß Erfurt prangte am Ende ein 2:3 aus Sicht des FC Grimma auf der Anzeigetafel. Das sorgte angesichts des Verlaufes verständlicherweise für lange Gesichter bei den Muldenstädtern.

Anzeige

Denn es lief lange zumindest ergebnistechnisch prima für die Kunert-Elf. Sie piesackte den Favoriten merklich, spielte unbequem und ging kurz vor der Pause durch einen Elfmeter von Robin Brand in Führung (45+2).

DURCHKLICKEN: Die Bilder zur Niederlage von Grimma

Im ersten Spiel der neuen Oberliga-Saison bei Rot-Weiß Erfurt prangte am Ende ein 2:3 aus Sicht des FC Grimma auf der Anzeigetafel. Zur Galerie
Im ersten Spiel der neuen Oberliga-Saison bei Rot-Weiß Erfurt prangte am Ende ein 2:3 aus Sicht des FC Grimma auf der Anzeigetafel. ©

Aber die Erfurter schlugen postwendend durch Catic zurück (45+3). Ähnliches Spielchen in den Minuten 59 und 64, wieder traf Grimma, wieder glich RWE aus. Dann kam Erfurt entscheidend in die Spur und ging durch Mergel erstmals in Führung (70.). Für Grimma blieb es bei einem Auf und Ab ohne Happy End.