29. Juni 2020 / 11:39 Uhr

Das ist der neue Klub von Arjen Robben: FC Groningen überzeugte mit Sushi und Michael Jordan

Das ist der neue Klub von Arjen Robben: FC Groningen überzeugte mit Sushi und Michael Jordan

Sönke Gorgos
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Arjen Robben ist zurück beim FC Groningen. Der ehemalige Star des FC Bayern hilft seinem Jugendklub nach der Corona-Krise.
Arjen Robben ist zurück beim FC Groningen. Der ehemalige Star des FC Bayern hilft seinem Jugendklub nach der Corona-Krise. © imago images/Montage
Anzeige

Arjen Robben ist zurück im Profifußball: Der ehemalige Superstar des FC Bayern unterschreibt zur neuen Saison überraschend bei seinem Heimatverein FC Groningen in der Niederlande. Warum wechselt Robben nach Groningen? Der SPORTBUZZER stellt den Klub aus dem holländischen Norden vor.

Anzeige
Anzeige

Arjen Robben ist zurück im Profifußball! Der ehemalige Superstar des FC Bayern München heuert ein Jahr nach seinem Karriereende überraschend bei seinem Jugendverein FC Groningen an. Am Samstag machten der 36-Jährige, der von 2009 bis 2019 für den deutschen Rekordmeister aktiv war, und sein alter und neuer Klub das Engagement Robbens offiziell. Am Sonntag folgte eine Pressekonferenz, in der beide Parteien begründeten, warum Robben es im hohen Fußball-Alter nochmal wissen will. Kurios: die Holländer zogen alle Register, um die Bayern-Legende von einer Rückkehr zu überzeugen.

Warum spielt Arjen Robben für den FC Groningen?

Robben kehrt auf die Profifußball-Bühne zurück, weil er seinem langjährigen Jugendverein in Zeiten der Corona-Pandemie helfen will. "Der Klub kann derzeit alle Hilfe brauchen, um gut durch die Corona-Krise zu kommen", sagte Robben auf der Internetseite des Klubs. In den vergangenen Wochen habe er viele Gespräche mit Klubmitgliedern geführt und Fans zugehört. "Arjen, höre auf Dein Herz!", hätten die ihm gesagt. "Da begann es zu kribbeln und nun ist dies meine Mission. Ich arbeite an einem Comeback als Fußballer."

Mehr vom SPORTBUZZER

Der ehemalige Bayern-Star begann seine Weltkarriere bei seinem Heimatverein, dem Groninger Vorortklub VV Bedum, wechselte aber schon im Alter von 12 Jahren in die Jugendakademie des FC Groningen. Bei den Grün-Weißen feierte er sechs Jahre später sein Profidebüt, wechselte ein Jahr später zum Spitzenklub PSV Eindhoven, wo er 2003 den Durchbruch als Hollands Talent des Jahres schaffte. Weitere zwei Jahre später ging es zum FC Chelsea, später spielte er auch bei Real Madrid und schließlich beim FC Bayern, wo er seine Laufbahn im Vorjahr nach dem Gewinn des Doubles beendete.

Eine besondere Beziehung zu Groningen behielt er während seiner gesamten Karriere - auch der Kontakt in die alte Heimat riss nie ab. "Es wäre ein Traum, wenn er kommt und seine aktive Karriere beim FC Groningen beenden würde", sagte Klubmanager Hans Nijland schon 2018. Nun sei man "begeistert und geschmeichelt", dass Robben "aus Liebe zum Klub" eine Rückkehr zum Profi-Fußball vorhabe, teilte Groningen mit.

Arjen Robben: Bilder seiner Karriere

Am 23. Januar 1984 in den Niederlanden geboren, wird Arjen Robben zu einem der besten Fußballspieler seiner Zeit. Der SPORTBUZZER zeichnet die Highlights seiner Karriere nach. Zur Galerie
Am 23. Januar 1984 in den Niederlanden geboren, wird Arjen Robben zu einem der besten Fußballspieler seiner Zeit. Der SPORTBUZZER zeichnet die Highlights seiner Karriere nach. ©

Um Robben von einem Engagement an der Nordseeküste zu überzeugen, ging der Klub in die Vollen. Am 21. Mai wurde eine Delegation der Groninger bei Arjen Robben in München vorstellig. "Wir überraschten Arjen, es war ein toller Moment", sagte der Technische Direktor des Klubs, Mark-Jan Fledderus. "Wir bestellten Sushi von ihrem Lieblingsrestaurant und zeigten ihm eine Compilation mit Ausschnitten aus der Jordan-Doku 'The Last Dance' und Aufnahmen von Robben selbst. Wir sagten ihm, dass der beste Weg unserem Klub zu helfen wäre, wenn er für uns Fußball spielt", erklärte Fledderus, der selbst von 2004 bis 2008 für den Klub aus dem Norden Hollands spielte.

Der FC Groningen: "Stolz des Nordens"

Der Football Club Groningen wurde 1971 gegründet und wurde in der wegen der Coronavirus-Pandemie abgebrochen Saison 2019/20 Neunter der Abschlusstabelle der Eredivisie. Bei den Grün-Weißen, deren Spitzname der "Stolz des Nordens" ist (wegen der geographischen Nähe zur Nordsee, Groningen liegt zehn Kilometer vom Meer entfernt an der deutschen Grenze nahe Ostfriesland), stehen unter anderem die beiden deutschen Jungprofis Sam Schreck (21) und Görken Can (20). Trainer ist seit 2018 der 38-jährige Danny Buijs, der von 2004 bis 2006 Spieler bei den Grün-Weißen war.

Für die Holländer, die Anfang der 90er-Jahre ihre stärkste Phase hatten und kurzzeitig sogar um den Meistertitel spielten, waren in den vergangenen Jahren unter anderem Stars wie Luis Suarez (in der Saison 2006/07 für Gronigen am Ball, aktuell beim FC Barcelona) und Filip Kostic (2012 bis 2014) aktiv, der inzwischen für Eintracht Frankfurt am Ball ist.

Wie alt ist Arjen Robben?

Robben wagt mit 36 Jahren ein Comeback im Profifußball - ein Jahr nach dem Ende einer Karriere, die oft genug von Verletzungen überschattet wurde. Mit seiner Familie lebte der Holländer ein Jahr in München, wo er sich zuletzt regelmäßig auf dem Gelände des FC Bayern fit gehalten hatte. "Ich habe die Zeit mit der Familie genossen, auch mal andere Dinge zu tun", sagte Robben. Nun die Rückkehr auf den Fußballplatz - im gesetzten Fußball-Alter.