15. September 2021 / 16:12 Uhr

FC Hansa Rostock: In Nürnberg dürfen 25 000 Zuschauer zum Spiel

FC Hansa Rostock: In Nürnberg dürfen 25 000 Zuschauer zum Spiel

Christian Lüsch
Ostsee-Zeitung
Blick auf das Max-Morlock-Stadion in Nürnberg
Blick auf das Max-Morlock-Stadion in Nürnberg © Daniel Karmann
Anzeige

Erleichterte Bedingungen für Fans beim Zweitliga-Spiel zwischen dem 1. FC Nürnberg und dem FC Hansa Rostock. Die Franken dürfen am Freitag bis zu 25 000 Zuschauer ins Max-Morlock-Stadion einlassen. Wegen Corona hatten die Behörden zuvor maximal 17 500 Zuschauer zugelassen. Dem FC Hansa Rostock haben die Nürnberger 2500 Karten für das Duell überlassen.

Beim bevorstehenden Auswärtsspiel des FC Hansa Rostock könnte es stimmungsvoller als zuletzt werden. Der 1. FC Nürnberg darf zu seinem Zweitliga-Heimspiel gegen die Rostocker am Freitag (Anstoß 18.30 Uhr) bis zu 25 000 Zuschauer ins Max-Morlock-Stadion einlassen. Wie der Klub mitteilte, kommt gemäß einer neuen Verordnung und in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt der Stadt ein reduziertes Hygienekonzept zur Anwendung. Bislang waren maximal 17 500 Zuschauer erlaubt. Die Nürnberger haben bei ihren bislang drei Heimspielen die mögliche Zuschauer-Höchstgrenze allerdings nicht ausgereizt: Im Schnitt kamen 12 190 Fans ins Stadion. Die Arena fasst maximal 50 000 Menschen.

Anzeige

Der fränkische Traditionsverein wird am Freitag auch den Stehplatzbereich wieder öffnen. Gültig bleibt die „3G“-Regel: Einlass wird mit dem Nachweis einer vollständigen Impfung, einer Genesung oder mit aktuellem negativen Test gewährt.

Mehr zum, FC Hansa Rostock

Der FC Hansa Rostock profitiert von der Aufstockung der Zuschauerzahl: Die Nürnberger haben den Norddeutschen insgesamt 2500 Karten für das Freitagabendspiel zur Verfügung gestellt. Am Donnerstag waren die Tickets für die Hansa-Fans noch nicht ausverkauft.