09. August 2019 / 22:43 Uhr

Spätes Tor von Nikola Dovedan rettet 1. FC Nürnberg gegen FC Ingolstadt

Spätes Tor von Nikola Dovedan rettet 1. FC Nürnberg gegen FC Ingolstadt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Nikola Dovedan war gegen Ingolstadt Matchwinner des 1.FC Nürnberg
Nikola Dovedan war gegen Ingolstadt Matchwinner des 1.FC Nürnberg © imago images / Jan Huebner
Anzeige

Sommer-Zugang Nikola Dovedan hat den 1. FC Nürnberg in die zweite Runde des DFB-Pokals geschossen. Dabei tat sich der Zweitligist gegen den eine Klasse tiefer eingestuften FC Ingolstadt lange Zeit schwer. 

Anzeige
Anzeige

Nicola Dovedan hat dem 1. FC Nürnberg einen harterkämpften Erstrundensieg im DFB-Pokal beim FC Ingolstadt beschert. Der Angreifer spitzelte am Freitagabend beim 1:0 (0:0) des Fußball-Zweitligisten in der 87. Spielminute eine präzise Flanke von Sebastian Kerk aus kurzer Distanz ins Ingolstädter Tor. Vier Tage nach dem desaströsen 0:4 im Punktspiel gegen den Hamburger SV war der späte Auswärtssieg vor 14 348 Zuschauern der Lohn für eine dominante zweite Hälfte gegen den Tabellenführer der 3. Liga.

Mehr vom SPORTBUZZER

In einem offenen Pokalkampf stand Schiedsrichter Daniel Siebert in der ersten Hälfte gleich mehrmals im Blickpunkt. Erst erkannte er ein Kopfballtor des Ingolstädters Thomas Keller wegen Foulspiels nicht an (2.). Dann haderte der Club gleich zweimal, zunächst als Kerk im Zweikampf mit Keller am Strafraum zu Fall kam. Keine Notbremse hieß das Urteil des Schiedsrichters (6.), der auch ein Kopfballtor von Asger Sörensen nach präzisem Eckball von Sebastian Geis wegen einer aktiven Abseitsposition von Nikola Dovedan nicht anerkannte (22.).

Geis gibt Nürnberg-Debüt

FCN-Trainer Damir Canadi hatte sein Team gegenüber dem HSV-Spiel auf sechs Positionen verändert. Neuzugang Geis war einer der Neuen in der Startelf und mit seiner Ruhe am Ball ein gewinn. Ein Freistoß von ihm zischte am Tor vorbei (65.). Der FC Ingolstadt hielt gut mit und hatte seine größte Chance durch Angreifer Filip Bilbija (37.).

Pokalwunder: Die zehn größten Sensationen der DFB-Pokal-Geschichte

Der Berliner AK fegt Hoffenheim vom Platz - Vestenbergsgreuth besiegt den deutschen Meister FC Bayern. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die größten Sensationen in der Geschichte des DFB-Pokals. Zur Galerie
Der Berliner AK fegt Hoffenheim vom Platz - Vestenbergsgreuth besiegt den deutschen Meister FC Bayern. Der SPORTBUZZER zeigt die größten Sensationen in der Geschichte des DFB-Pokals. ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt