12. November 2019 / 17:42 Uhr

FC Insel Usedom löst Auswärtsaufgabe souverän

FC Insel Usedom löst Auswärtsaufgabe souverän

Detlef Spiller
Ostsee-Zeitung
Kostiantyn Karaman (r.) war kaum zu stoppen – auch nicht von Tobias Becker, Steven Genetzky und Matthias Wulff (v.r.n.l.).
Kostiantyn Karaman (r.) war kaum zu stoppen – auch nicht von Tobias Becker, Steven Genetzky und Matthias Wulff (v.r.n.l.). © Detlef Spiller
Anzeige

Favorit von der Insel behauptet den zweiten Tabellenplatz in der Landesklasse II gegen den FC Landhagen. Beim 3:1-Erfolg überzeugen die Usedomer mit einer guten Leistung.

Anzeige

Behrenhoff. Mit einem verdienten 3:1-Sieg beim FC Landhagen wurde der FC Insel Usedom am Sonntag nicht nur seiner Favoritenrolle gerecht, sondern behauptet weiterhin den zweiten Tabellenplatz in der Fußball-Landesklasse II. „Wir wussten, dass es hier nicht leicht wird. Aber nach einer taktischen Umstellung und dem wichtigen Führungstor lief es dann nach meinen Vorstellungen“, fasste Trainer Roman Maaßen zufrieden zusammen. „Sicher hätte der Sieg wegen der Chancenvorteile deutlich höher ausfallen müssen, doch die drei Punkte waren mir wichtiger“, fügte er hinzu.

„Die Niederlage ist verdient“, lautete das Fazit von FCL-Coach Torsten Brötzmann. „Es ist uns nicht gelungen, das umzusetzen, was wir uns vorgenommen hatten. Die Angriffe verpufften und nach der Pause boten wir Usedom leichtfertig Räume an“ , wertete Brötzmann die Niederlage aus.

Das sind die besten Torjäger auf Landesebene (Endstand):

Malchows Torjäger Tobias Täge bei einer Trinkpause. Zur Galerie
Malchows Torjäger Tobias Täge bei einer Trinkpause. ©

Bevor die Mannschaften in die Partie starteten, wurde es erst einmal ganz still. Mit einer Schweigeminute gedachten die Spieler des Nationaltorwarts Robert Enke, der vor zehn Jahren wegen Depressionen Suizid begangen hatte.

Mehr aus dem Kreis Vorpommern-Greifswald

Danach entwickelte sich bei besten Bedingungen zunächst ein Spiel zwischen den Strafräumen. Bis auf einen Flachschuss von Kostiantyn Karaman und einen Freistoß von Paul Zerbes brachte der FCU kaum Zwingendes gegen die tief verteidigenden Landhäger zustande. Im Gegenzug musste jedoch auch Keeper Andrzej Tadeisz Fica nur einen ernsten Ball abwehren. Beide Teams schienen das letzte Risiko zu scheuen. Doch dann – wie aus heiterem Himmel – setzte ein Traumpass von Mateusz Marynowski Torjäger Krzysztof Hus perfekt in Szene. Der düpierte seine Gegenspieler und vollendete aus spitzem Winkel. Auch dem 2:0 ging ein feines Zuspiel, diesmal von Rico Gohlke, voraus. „Das Spiel ist noch nicht entschieden. Wir müssen nachlegen und gegenhalten“, forderte Maaßen zur Pause. Landhagen versuchte, mit mehr Robustheit und Zweikampfhärte Wirkung zu erzielen, doch stattdessen häuften sich einfache Fehler. Der eingewechselte Michal Protasiewicz verstolperte eine Konterchance. Hus scheiterte mit einem Strafstoß (65.) und vergab drei weitere Möglichkeiten. Ein Kopfball von Gohlke traf den Pfosten. Schließlich besann sich Karaman – neben Hus und Kornel Pflantz auffälligster Usedomer – und erzielte das 3:0. Die Gastgeber hatten inzwischen durch eine Glanzparade von Torhüter Kevin Denker neuen Mut geschöpft. Die Hausherren steckten nie auf, bestraften aber zwei Lässigkeiten der FCU-Abwehr nicht. Ein Elfmetergeschenk kurz vor Abpfiff nutzte Steven Genetzky zum 1:3.

FCU: Fica – Kwiatkowski (64. Protasiewicz), Marynowski, Wozny, Rüh – Pflantz, Hügel (74. Heinz) – Zerbe (64. Smotrycki), Hus, Karaman – Gohlke. *
FCL:
* Denker – S. Genetzky, D. Genetzky, Koschinski, Wulff, Krüger (46. Mihajlovic), Becker, Bürger (78. Bliewert), Naatz (60. Teschke), Kitschke, Ansorge.
Tore: 0:1 Hus (35.), 0:2/0:3 Karaman (44./67.), 1:3 S. Genetzky (90. FE).