30. August 2020 / 16:55 Uhr

FC Inter Leipzig feiert 4:0-Heimsieg über FC Merseburg

FC Inter Leipzig feiert 4:0-Heimsieg über FC Merseburg

Frank Müller
Leipziger Volkszeitung
ZoranLevnaic
Inter-Trainer Zoran Levnaic konnte mit dem Spiel seiner Mannschaft zufrieden sein. © PICTURE POINT
Anzeige

Am dritten Spieltag der Oberliga konnte Inter Leipzig einen sicheren 4:0-Heimsieg gegen den 1. FC Merseburg einfahren. Dabei schnürte Zamoranho einen Doppelpack. Kurz vor Anpfiff gaben die "Orangen" noch die Verpflichtung von drei neuen Spielern bekannt.

Anzeige

Torgau. Der FC International hat am 3. Spieltag der Fußball-Oberliga einen satten 4:0 (2:0)-Heimsieg über den vom Leipziger Daniel Ferl trainierten 1. FC Merseburg eingefahren. Vor 77 Zuschauern im Torgauer Hafenstadion traf Zamoranho in der 29. Minute nach einem abgewehrten Eckball aus etwa zehn Meter Entfernung ins Netz. Das 2:0 besorgte Abwehrchef Raimison Dos Santos ebenfalls nach einer Ecke, er netzte jedoch direkt und per Kopf ein (35.).

Nach dem Seitenwechsel war wieder Zamoranho dran, er vollstreckte mit sattem Schuss ins Dreiangel zum 3:0 (57.). Der Schlusspunkt blieb dem eingewechselten Connor Shields vorbehalten, der einen Konter im Eins-zu-eins gegen den Gästetorwart zum 4:0 veredelte. „Heute haben wir sehr erwachsen gespielt“, befand Inter-Sportdirektor Carsten Hänsel und spielte damit auf die effektive Chancenverwertung der Leipziger an. „Wir können durch den zweiten Sieg im zweiten Heimspiel erstmal durchatmen.“

Mehr zu Inter Leipzig

Kurz vor dem Spiel gegen den 1. FC Merseburg hatte der FC Inter Leipzig die Verpflichtung von drei neuen Youngstern vermeldet. So standen Toni Hartmann, Fabian Vy-Ngoc (beide 21 Jahre jung) und Johannes Pistol (18) schon im Aufgebot der „Orangen“, die beiden letzteren durften sogar von Beginn an auflaufen, während Hartmann eingewechselt wurde. Er traf damit auf seine bisherigen Merseburger Teamkollegen. Vy-Ngoc kam von Lupo Martini Wolfsburg und Pistol vom 1. FC Lok.