06. März 2020 / 19:44 Uhr

FC Inter Leipzig gastiert bei Wacker Nordhausen II

FC Inter Leipzig gastiert bei Wacker Nordhausen II

Anton Kämpf
Leipziger Volkszeitung
Symbolbild
Inter muss bei den Amateuren von Nordhausen ran. © Imago
Anzeige

Im Hinspiel überzeugten die Leipziger schon gegen die Zweite von Nordhausen mit einem 3:0-Sieg. Am Sonntag will Inter dies wiederholen.

Anzeige
Anzeige

Nordhausen. Inter Leipzig spielte vergangenen Sonntag im Testspiel gegen Fußballregionalligist BSG Chemie, um im Rhythmus zu bleiben und sich Regionalliga-Härte einzuimpfen. Nun gastiert der Oberligist am Sonntag bei Wacker Nordhausen, mithin erneut ein Vertreter der vierten Liga – jedoch bei deren Amateuren. Im Hinspiel überzeugten die Leipziger und schlugen die Wacker-Bubis 3:0. Auch im Rückspiel scheinen die Rollen klar verteilt: die Inter-Mannschaft von Trainer Zoran Levnaic, derzeit Fünfter, sollte Favorit sein gegen das auf Rang 11 platzierte junge Team der Nordhäuser, das einen Altersdurchschnitt von zarten 19,6 Jahren aufweist.

Doch der Eindruck täuscht, nur vier Punkte trennen die Mannschaften. Es ist eng in der Liga, wobei nach oben und nach unten nicht mehr viel geht – für beide Vereine. „Jedes Spiel in der Oberliga ist ein schweres Spiel“, weiß auch Levnaic. Der Serbe sieht in der jungen Wacker-Elf keinen Nachteil für die Gastgeber: „Sie haben hochmotivierte Spieler, die zeigen wollen, dass sie in der Oberliga spielen können“ Dennoch ist der Inter-Coach heiß auf den ersten Plfichtspielsieg im Jahr 2020. „Wir haben großen Respekt, aber auch selber Qualität. Wir wollen immer gewinnen“, so der 32.Jährige.

Mehr zur Oberliga Süd

Nicht mithelfen können der verletzte Joshua Walter sowie Til Schwarz wegen einer gelb-roten Karte im Spiel gegen Grimma und der gelb gesperrte Braima Cande.