16. März 2019 / 20:50 Uhr

FC International festigt Platz drei durch 3:1-Sieg

FC International festigt Platz drei durch 3:1-Sieg

Frank Müller
Leipziger Volkszeitung
Symbolbild.
Symbolbild. © Pixabay
Anzeige

Das Team von Trainer Heiner Backhaus siegt gegen die BSG Wismut Gera mit 3:1 und profitiert zudem von der 0:1-Niederlage des FC Eilenburg. 

Anzeige

Torgau. Mit einem 3:1 (1:0)-Heimsieg über Wismut Gera hat der FC International Leipzig seinen dritten Platz in der Oberliga- Süd wieder gefestigt, weil gleichzeitig der FC Eilenburg als Viertplatzierter sein Spiel gegen den bislang abstiegsgefährdeten Ludwigsfelder FC mit 0:1 verloren hat. Damit beträgt Inters Vorsprung auf die Eilenburger wieder fünf Punkte, während der Abstand zum Zweitplatzierten Chemie Leipzig mit acht Zählern unverändert blieb.

Mehr zur Oberliga Süd

Der beste Mann auf dem Platz, Christopher Misaki, brachte Inter in der 26. Minute in Führung, als er eine schöne Kombination abschloss. Obwohl die Leipziger vor den lediglich 77 Zuschauern im verregneten Torgauer Hafenstadion etliche weitere Torchancen erspielten, blieb es bis zur Pause bei dem knappen Vorsprung. „Wenn ich meiner Mannschaft heute einen Vorwurf machen kann, dann den, wieder viele Chancen ausgelassen zu haben“, kommentierte Inter-Trainer Heiner Backhaus dies. „Gefährdet war unser Sieg dennoch nie.“

Das 2:0 gelang Marcelo Franceschi durch einen Konter, den die Gastgeber ebenso zielstrebig wie schnell führten und vollendeten (59.). Mit ihrer ersten echten Tormöglichkeit schafften die Geraer durch Jegor Jagupov wenig später den Anschluss (63.), wobei sie einen Abstimmungsfehler in der Inter-Abwehr nutzten. Doch Tzonatan Moutsa stellte mit einem Freistoßschlenzer in den Knick alsbald den alten Abstand wieder her (66.) Damit waren die Messen gelesen. Backhaus bescheinigte seinem Team ein gutes Spiel, „dass wir allerdings eher hätten entscheiden können oder gar müssen“.