04. Mai 2019 / 17:30 Uhr

FC International – VFC Plauen: Franceschi sichert Arbeitssieg

FC International – VFC Plauen: Franceschi sichert Arbeitssieg

Frank Müller
Leipziger Volkszeitung
03.03.2019, Fu§ball, Oberliga, Punktspiel, FC International Leipzig-Ludwigsfelder FC, Hafenstadion Torgau
im Bild: v.l.  Raymond Aschenkewitz (FC International Leipzig),Paul van Humbeeck (Ludwigsfelder FC)
Der FC International (blau) trägt seine Heimspiele im Hafenstadion von Torgau aus. © Julius Frick
Anzeige

Der FC International schafft unter Interimstrainer Zoran Levnaic im Hafenstadion von Torgau den nächsten Sieg. Die Orangen gewinnen das Heimspiel gegen den VFC Plauen 1:0 (0:0).

Torgau. In einem wie erwartet von zahlreichen Zweikämpfen geprägten Spiel hat der Oberliga-Vierte FC International gegen den noch abstiegsbedrohten VFC Plauen mit 1:0 (0:0) gewonnen. Manche Beobachter sprachen von einem Arbeitssieg. Inter-Sportdirektor Carsten Hänsel sagte: „Wir sind als Männermannschaft aufgetreten, mit allen Facetten, die dazu gehören. Das war nötig, denn Plauen war der erwartet harte Gegner.“

Anzeige

Die Gäste hatten vor 108 Zuschauern im Torgauer Hafenstadion vor allem anfangs mehr vom Spiel, spielten druckvoll, was sich auch in vielen Eckbällen ausdrückte. Zählbares sprang für die Vogtländer allerdings nicht heraus. Inter kam bis zur Pause nur durch Fernschüsse zu Tormöglichkeiten. Schon da agierte Marcelo Franceschi als Antreiber. Er krönte seine Leistung in der zweiten Halbzeit mit dem Siegtor. Er startete ein Dribbling, umspielte auch noch Gäste-Keeper Jan Hübner und schob dann ins leere Tor ein. Da war ziemlich genau eine Stunde gespielt.

Weitere Meldungen aus der Oberliga Süd

Plauen war danach zweimal recht nah am Ausgleich, scheiterte aber im letzten Moment an der Abwehr der Gastgeber (76.) oder verfehlte den Kasten knapp (88.). Auf der Gegenseite hatte der eingewechselte Patrick Hädrich in der Nachspielzeit eine Riesenchance zum 2:0, traf aber nach einem schnellen Konterangriff das verwaiste VFC-Tor aus etwa 30 Meter Entfernung nicht. So blieb es beim schwer erkämpften knappen Heimerfolg für die Schützlinge von Interimstrainer Zoran Levnaic.

FC International: Kyriatzis – Rode, Kantartzis, Iereidis – Moutsa, Serrano, Kim (74. Hädrich), Melkonyan, Misaki – Franceschi (77. Makengo), Shoshi (90.+1 Cande)

Anzeige

Zuschauer: 108

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.