29. November 2019 / 14:24 Uhr

Markus Merk kandidiert für Kaiserslautern-Aufsichtsrat - Ex-FIFA-Schiedsrichter will Klub retten

Markus Merk kandidiert für Kaiserslautern-Aufsichtsrat - Ex-FIFA-Schiedsrichter will Klub retten

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ex-FIFA-Referee Markus Merk will den angeschlagenen 1. FCK aus der Krise holen.
Ex-FIFA-Referee Markus Merk will den angeschlagenen 1. FCK aus der Krise holen. © dpa
Anzeige

Sportlicher Absturz, finanzielle Sorgen und Grabenkämpfe in den Gremien: Der 1. FC Kaiserslautern befindet sich in der größten Krise der Vereinsgeschichte. FIFA-Schiedsrichter Markus Merk will seinen Herzensklub retten - und kandidiert deshalb für den Aufsichtsrat des Drittligisten.

Anzeige
Anzeige

Für seinen Herzensverein 1. FC Kaiserslautern unterbricht der ehemalige FIFA-Schiedsrichter Markus Merk sogar die Flitterwochen mit Ehefrau Sabine. Der 57-Jährige fliegt am Wochenende extra aus Südostasien in die Heimat, um auf der Mitgliederversammlung am Sonntag (11.00 Uhr) für den Aufsichtsrat beim schwer angeschlagenen Drittligisten zu kandidieren. "Wenn der FCK mich braucht, dann bin ich da. Ich könnte es mir nie verzeihen, es nicht wenigstens versucht zu haben", sagte Merk der Deutschen Presse-Agentur zu seiner Kandidatur beim viermaligen deutschen Meister. "Ich möchte mich in der schwierigen Zeit der Verantwortung stellen, nicht nur darüber reden."

Mehr vom SPORTBUZZER

Seit Wochen sind alle Blicke rund um den Betzenberg auf die anstehenden Nachwahlen für den Aufsichtsrat gerichtet. Turnusmäßig würde die Wahl erst im kommenden Jahr steigen. Doch nachdem das Kontrollgremium um den damaligen Vorsitzenden Patrick Banf Anfang Oktober wegen anhaltender Kritik geschlossen zurückgetreten war, bestand dringender Handlungsbedarf. Merk erklärte seine Bereitschaft zu kandidieren bereits Mitte Oktober. Mit Ex-FCK-Profi Martin Wagner, dem früheren Vorsitzenden Rainer Keßler, dem Wirtschaftsjuristen Jörg Wilhelm und dem Finanzexperten Martin Weimer hat sich Merk ein "kompetentes und alle Bereiche abdeckendes" Team zusammengestellt.

FCK plagen Schulden in Höhe von 20 Millionen Euro

Dennoch sprechen nicht wenige angesichts des Schuldenbergs von über 20 Millionen Euro von einem Himmelfahrtskommando bei den "Roten Teufeln". "Wenn wir keine Hoffnung hätten, würden wir nicht antreten. Das wäre ja fatal", sagte Merk und fügte hinzu: "Aber konkrete Aussagen lassen sich erst nach intensiver Analyse der Situation treffen."

1. FC Kaiserslautern: Tiefer Fall nach großem Erfolg

Die 1950er Jahre, die goldenen Jahre, sind der erste Höhepunkt in der Erfolgsvita des 1. FC Kaiserslautern. 1951 nimmt FCK-Legende Fritz Walter die erste deutsche Meisterschaft für die Pfälzer entgegen (Foto), eine weitere 1953 und zwei Finalteilnahmen in den beiden folgenden Jahren schließen sich an. Zur Galerie
Die 1950er Jahre, die "goldenen Jahre", sind der erste Höhepunkt in der Erfolgsvita des 1. FC Kaiserslautern. 1951 nimmt FCK-Legende Fritz Walter die erste deutsche Meisterschaft für die Pfälzer entgegen (Foto), eine weitere 1953 und zwei Finalteilnahmen in den beiden folgenden Jahren schließen sich an. ©
Anzeige
Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN