09. August 2019 / 10:17 Uhr

FC Kilia Kiel will in Dobersdorf bessere Einstellung zeigen

FC Kilia Kiel will in Dobersdorf bessere Einstellung zeigen

Jan Claas Harder
Kieler Nachrichten
Wieder einmal Vollversammlung im Strafraum des Aufsteigers TSV Flintbek, für den Bennet Szellas (Mitte) nach einem Eckball vor dem Wiker Andre Wittern klären kann.
Wieder einmal Vollversammlung im Strafraum des Aufsteigers TSV Flintbek, für den Bennet Szellas (Mitte) nach einem Eckball vor dem Wiker Andre Wittern klären kann. © Sonja Paar
Anzeige

Früher Dämpfer in der Fußball-Verbandsliga Ost für den FC Kilia Kiel. Nachdem sich die Schützlinge von Trainer Steve Frank am ersten Spieltag souverän mit 4:0 beim TSV Flintbek durchsetzen konnten, setzte es nun am Mittwochabend eine überraschende 4:5-Niederlage bei der FSG Saxonia.

Anzeige
Anzeige

„Es war bei uns sicherlich nicht alles schlecht, aber wenn du fünf Gegentreffer kassierst, dann kann auch nicht alles gut gewesen sein“, gestand Kilias Sportlicher Leiter Harry Witt. Dabei kontrollierten die Kilianer von Beginn an das Spiel, doch individuelle Fehler hatten zunächst einen Rückstand zur Folge. Bei Saxonias Führungstreffer stand Arne Duggen völlig ungedeckt am zweiten Pfosten. Und Arne Duggen war es auch, der knapp zehn Minuten später nach einer Ecke auf 2:0 erhöhte. Doch die Kilianer erholten sich von dem Schreck und glichen noch vor der Pause durch Benjamin Petrick (30.) und Yannik Yakubowski (44.) aus.

Direkt nach Wiederanpfiff gelang Petrick sogar der Führungstreffer. „Wir hätten dann das vierte oder fünfte Tor nachlegen können“, bedauerte Witt. Taten die Kilianer jedoch nicht, was sich am Ende rächen sollte. „Dieses Spiel hat ziemlich deutlich gemacht, dass sich unsere Mannschaft noch finden muss. Auf jeden Fall war bei uns eine gewisse Pomadigkeit vorhanden, die wir unbedingt ablegen müssen. Deutlich wurde, dass wir immer versuchen, alles nur auf spielerische Art und Weise zu lösen versuchen. Doch dies ein fundamentaler Denkfehler. Es gibt schlichtweg Situationen, da muss man den Ball auch einfach mal wegbolzen. Aber auch in kämpferischer Hinsicht müssen wir uns deutlich steigern. Wenn uns das gelingt, wird sich unsere Qualität auch durchsetzen“, so Witt.

Doch nicht nur in der Einstellung sieht Kilias Sportlicher Leiter einen wesentlichen Erfolgsfaktor: „Wir müssen auch als Team torgefährlicher werden. Bis dato erzielten Jakubowski und Petrick sieben unserer acht Tore. Es wäre schön, wenn auch mal andere als Torschützen in Erscheinung treten würden.“ Ob den Kilianern die sofortige Umsetzung gelingt, wird sich am Sonntag (15 Uhr) beim noch punktlosen Dobersdorfer SV zeigen.

Ebenso am Sonntag (14 Uhr) im Einsatz ist der Wiker SV, der nach dem 1:0-Triumph gegen den TSV Flintbek erneut Heimrecht hat und Kilia-Bezwinger FSG Saxonia empfängt. Bereits am Sonnabend um 15 Uhr gefordert ist Inter Türkspor Kiel II, der beim 1. FC Schinkel antritt. Überraschend spielfrei ist am kommenden Wochenende die SSG Rot-Schwarz Kiel, deren Begegnung gegen den Aufsteiger TSV Flintbek kurzfristig auf den 5. September verlegt worden ist.

Stimmt ab! Gebt hier eure Saisonprognose ab!

Mehr anzeigen

Mehr Fußball aus der Region

Die Teams aus der Fußball-Verbandsliga Ost (Saison 2019/20)

VfR Laboe: Hinten: Co-Trainer Maik Eschen, Matthias Monzer, Steven Kühl, Dennis Hegewald, Lasse Saager, Kevin Cerny, Antonio-Marcial Grünwald, Ali Ramez Malekzadah, Physio Caro Krüger. Mitte: Co-Trainer Dominic Kahl, Trainer Mikica Mladenovic, Felix Kock, Fynn Eggers, Eike Meisner, Oliver Blazevic, Christian Hirdes, Sebastian Wendt, Andre Wieland, Betreuer Michael Lobeck, Betreuer Torben Schulz, Betreuer Torsten Rumohr. Vorne: Rene Puls, Michael Kiefer, Patrick Wemmer, Christoph Zander, Rene Reinke, Pascal Puls, Murat Kayabas, Janek Geisbauer Zur Galerie
VfR Laboe: Hinten: Co-Trainer Maik Eschen, Matthias Monzer, Steven Kühl, Dennis Hegewald, Lasse Saager, Kevin Cerny, Antonio-Marcial Grünwald, Ali Ramez Malekzadah, Physio Caro Krüger. Mitte: Co-Trainer Dominic Kahl, Trainer Mikica Mladenovic, Felix Kock, Fynn Eggers, Eike Meisner, Oliver Blazevic, Christian Hirdes, Sebastian Wendt, Andre Wieland, Betreuer Michael Lobeck, Betreuer Torben Schulz, Betreuer Torsten Rumohr. Vorne: Rene Puls, Michael Kiefer, Patrick Wemmer, Christoph Zander, Rene Reinke, Pascal Puls, Murat Kayabas, Janek Geisbauer ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt