30. Mai 2020 / 16:10 Uhr

Nach Antikörper-Tests: Köln-Boss Alexander Wehrle bestätigt zwei weitere Coronavirus-Fälle

Nach Antikörper-Tests: Köln-Boss Alexander Wehrle bestätigt zwei weitere Coronavirus-Fälle

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Geschäftsführer Alexander Wehrle vom 1. FC Köln hat zwei weitere Coronavirus-Infektionen aus dem Kölner Spielerkader bestätigt.
Geschäftsführer Alexander Wehrle vom 1. FC Köln hat zwei weitere Coronavirus-Infektionen aus dem Kölner Spielerkader bestätigt. © Anke Waelischmiller/Sven Simon/Pool/Imago Images
Anzeige

Beim 1. FC Köln hat es laut Geschäftsführer Alexander Wehrle "zu 99,9 Prozent" zwei weitere Coronavirus-Fälle gegeben. Dies habe sich aus Antikörper-Tests ergeben. Wann genau die Infektionen aufgetreten sind, ist jedoch offenbar unklar.

Anzeige

Beim Bundesligisten 1. FC Köln hat es laut Geschäftsführer Alexander Wehrle „zu 99,9 Prozent“ zwei weitere Corona-Fälle gegeben. Dies habe sich durch Antikörper-Tests ergeben, sagte der 45-Jährige im Interview des Klub-Magazins GeißbockEcho. Der Kölner Zeitung Express erläuterte er: „Der Zeitpunkt lässt sich dabei nicht bestimmen. Ich kann nur sagen, dass auch diese beiden betroffenen Spieler symptomfrei geblieben sind.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Vier Spieler des FC haben Antikörper gegen Corona gebildet

Köln hatte noch vor der Entscheidung über den Neustart der Liga drei positive Corona-Tests vermeldet, was zu hitzigen Diskussionen über das Hygiene-Konzept der Deutschen Fußball Liga (DFL) geführt hatte. Betroffen waren zwei Spieler und ein Betreuer. Wie der Bundesligist auf seiner Homepage mitgeteilt hatte, war das Trio in eine 14-tägige häusliche Quarantäne geschickt worden. Zudem hatte FC-Spieler Birger Verstraete aus Sorge um seine Freundin, die als Herzpatientin der Risikogruppe angehört, vor der Rückkehr der Bundesliga aus der Corona-Pause deutliche Zweifel einer Saison-Fortsetzung geäußert. In einer Pressemitteilung der Kölner entschärfte Verstraete wenig später seine Aussagen.

25 ehemalige Spieler des 1. FC Köln und was aus ihnen wurde

Podolski, Scherz und Co.. Was machen die ehemaligen Köln-Stars eigentlich heute? Erfahrt es hier! Zur Galerie
Podolski, Scherz und Co.. Was machen die ehemaligen Köln-Stars eigentlich heute? Erfahrt es hier! ©

„Wir hatten ja schon zwei positiv getestete Spieler, die fünf Tage später negativ getestet wurden. Darüber hinaus haben Antikörper-Tests ergeben, dass insgesamt vier Spieler bereits über Antikörper verfügen – also zwei weitere neben den positiv getesteten“, zitierte der Express Wehrle aus dem Magazin.