06. August 2022 / 15:27 Uhr

FC Liverpool mit Fehlstart bei Aufsteiger Fulham: Salah und Darwin Nunez verhindern Blamage

FC Liverpool mit Fehlstart bei Aufsteiger Fulham: Salah und Darwin Nunez verhindern Blamage

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der FC Liverpool hat zu Saisonbeginn kein gutes Bild abgegeben.
Der FC Liverpool hat zu Saisonbeginn kein gutes Bild abgegeben. © 2022 Getty Images (Montage)
Anzeige

Der FC Liverpool hat eine Blamage zum Start in die Premier-League-Saison nur knapp vermieden. Bei Aufsteiger FC Fulham musste das Team von Jürgen Klopp lange eine Niederlage befürchten. Letztlich brachte Star-Neuzugang Darwin Nunez aber die Wende.

Fehlstart für den FC Liverpool: Im Rennen um den Titel in der Premier League hat der Vizemeister von Trainer Jürgen Klopp gleich zu Beginn wichtige Punkte gelassen. Bei Aufsteiger FC Fulham mussten die "Reds" lange sogar eine Niederlage fürchten und sicherten sich am Ende wenigstens noch ein 2:2 (0:1)-Remis. Die Wende brachte vor allem Star-Neuzugang Darwin Nunez, der den Spielstand nach den beiden Treffern von Fulhams Aleksandar Mitrovic (32., 72. Foulelfmeter) als Joker mit einem Tor (64.) und einer Torvorlage für Mohamed Salah (80.) jeweils wieder egalisierte.

Anzeige

Klopp setzte am ausverkauften Londoner Craven Cottage auf eine Startaufstellung ohne Neuzugänge. Star-Einkauf Nunez und der von Fulham gekommene Offensiv-Youngster Fabio Carvalho saßen zunächst auf der Bank. Bei den Gastgebern stand zunächst noch Aufstiegsheld Marek Rodak im Tor, der von Arsenal gekommene DFB-Keeper Bernd Leno war noch Ersatz.

Und den besseren Start erwischte der Aufsteiger: Fulham war von Beginn an bissig und lief den Vizemeister hoch an. Auch ein Abseitstreffer durch Luis Diaz (15.) brachte den Underdog nicht aus dem Konzept – und nach etwas mehr als einer halben Stunde brachte Mitrovic das Cottage dann zum Beben: Nach einer Flanke stieg der Serbe am höchsten und brachte Fulham per Kopf in Führung (31.). Luis Diaz verpasste noch mit der besten Liverpool-Chance den Ausgleich vor der Pause – der Pfosten rettete für die Gastgeber (39.).

Auch zu Beginn des zweiten Durchgangs blieb Fulham aggressiv und hielt Liverpool in Schach. Klopp reagierte und brachte Nunez für Roberto Firmino sowie Youngster Harvey Elliott für den angeschlagenen Thiago in die Partie (51.). Doch die Riesenchance gab es erst einmal auf der anderen Seite: Neeskens Kebano fand mit seinem Schuss nur den Pfosten (57.). Dann meldete sich erstmals auch Nunez: Nach feiner "Reds"-Kombination über Salah scheiterte er mit der Hacke an Rodak (62.). Knapp zwei Minuten später war es dann passiert: In einer ähnlichen Situation wie zuvor markierte der Uruguayer per Hacke seinen Premierentreffer in der Premier League (64.).

Anzeige

Und mit der Sturm-Hoffnung kam weiterhin viel Leben in den Liverpool-Angriff: Erst scheiterte er nach einem Fulham-Patzer selbst an Rodak (69.), dann konnte Luis Diaz seine Kopfball-Ablage nicht verwerten (69.). Und statt der Nummer 27 von Liverpool war es die Nummer 9 von Fulham, die die nächste Wende brachte: Im Strafraum der "Reds" zog Mitrovic erst geschickt den Strafstoß gegen Virgil van Dijk und verwandelte dann selbst sicher gegen Alisson (72.). Doch der Serbe hatte noch nicht das letzte Wort. Nach verlängerter Flanke bekam Nunez den Ball im Strafraum und leitete auf Salah weiter, der zum Endstand einnetzte (80.) und den "Reds" wenigstens einen Punkt sicherte – der im Titelkampf womöglich noch entscheidend werden könnte.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.