15. August 2022 / 22:55 Uhr

FC Liverpool setzt Stotterstart fort: Klopp-Team patzt auch gegen Crystal Palace – Rot für Nunez

FC Liverpool setzt Stotterstart fort: Klopp-Team patzt auch gegen Crystal Palace – Rot für Nunez

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der FC Liverpool bleibt auch im zweiten Spiel der neuen Premier-League-Saison sieglos.
Der FC Liverpool bleibt auch im zweiten Spiel der neuen Premier-League-Saison sieglos. © IMAGO/Shutterstock (Montage)
Anzeige

Der FC Liverpool muss weiter auf seinen ersten Saisonsieg in der englischen Premier League warten. Gegen Crystal Palace kam die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp nicht über ein Unentschieden hinaus. Nach einer Roten Karte gegen Neuzugang Darwin Nunez mussten die "Reds" mehr als 30 Minuten in Unterzahl agieren.

Der FC Liverpool ist auch in seinem zweiten Saisonspiel in der Premier League nicht über ein Unentschieden hinaus gekommen. Gegen Crystal Palace musste sich die Mannschaft des deutschen Trainers Jürgen Klopp etwas mehr als eine Woche nach dem 2:2 bei Aufsteiger FC Fulham am Montagabend im Stadion an der Anfield Road mit einem 1:1 (0:1) begnügen. Nach einer Roten Karte gegen Neuzugang Darwin Nunez waren die "Reds" ab der 57. Minute in Unterzahl.

Anzeige

Dem Uruguayer Nunez, der im Sommer für kolportierte 75 Millionen Euro Ablösesumme von Benfica Lissabon nach Liverpool gewechselt war, gehörte auch die erste große Gelegenheit der Partie. Seine Direktabnahme nach Zuspiel von Trent Alexander-Arnold ging aber über das Gäste-Tor (9.). Die Hausherren hatten deutlich mehr Ballbesitz als Palace, der Führungstreffer fiel aber auf der anderen Seite. Wilfried Zaha setzte sich gegen Nathaniel Phillips durch und überwand LFC-Torwart Alisson zum 0:1 (32.). In der Nachspielzeit der ersten Hälfte hatte Nunez in Anschluss an einen Eckball noch die Riesenchance zum Ausgleich. Sein Versuch Richtung langes Eck prallte aber an den Innenpfosten (45.+4).

Im zweiten Durchgang verteidigte der Außenseiter den knappen Vorsprung zunächst geschickt. Dann war Palace nach der Hinausstellung gegen Nunez gar in Überzahl. Der 23-Jährige ließ sich durch einen leichten Rempler von Joachim Andersen zu einem Kopfstoß provozieren, den Schiedsrichter Paul Tierney als Tätlichkeit bewertete und folgerichtig mit "Rot" ahndete (57.). Ein Geniestreich von Luis Diaz brachte Liverpool dennoch zurück ins Spiel. Der Kolumbianer ließ mehrere Gäste-Akteure stehen und traf schließlich von der Strafraumgrenze zum 1:1-Ausgleich (61.). Das Klopp-Team blieb auch mit einem Mann weniger dominant und rannte auf das Tor von Gäste-Keeper Vicente Guaita an, schaffte den Siegtreffer aber nicht mehr. In der 78. Minute hatten die Gastgeber zudem Glück, dass Zaha nach einer Flanke von Cheick Doucouré nur den Außenpfosten traf.

Anzeige

Für Liverpool geht es am dritten Spieltag erneut mit dem Montagabendspiel (21 Uhr) weiter. Dann sind die "Reds" bei Erzrivale Manchester United um Superstar Cristiano Ronaldo und den neuen Trainer Erik ten Hag zu Gast. Crystal Palace empfängt schon am Samstag (16 Uhr) Aston Villa mit Liverpool-Legende Steven Gerrard auf der Trainerbank.