02. November 2022 / 16:53 Uhr

Bericht: Klopp und Liverpool haben Zweitliga-Torwart Patrick Drewes vom SV Sandhausen im Transfer-Visier

Bericht: Klopp und Liverpool haben Zweitliga-Torwart Patrick Drewes vom SV Sandhausen im Transfer-Visier

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Patrick Drewes vom SV Sandhausen ist offenbar ein Torwart-Kandidat beim FC Liverpool.
Patrick Drewes vom SV Sandhausen ist offenbar ein Torwart-Kandidat beim FC Liverpool. © IMAGO/foto2press
Anzeige

Jürgen Klopp umwirbt für das Torwart-Team des FC Liverpool offenbar einen Überraschungskandidaten. Wie die "Sport Bild" berichtet, haben die "Reds" ein Auge auf Patrick Drewes vom Zweitligisten SV Sandhausen geworfen.

Bei der Zusammenstellung des künftigen Torwart-Teams ist der FC Liverpool offenbar auf einen unerwarteten Kandidaten gestoßen. Wie die Sport Bild berichtet habe sich Trainer Jürgen Klopp beim Zweitligisten SV Sandhausen nach Schlussmann Patrick Drewes erkundigt und erwägt, den 29-Jährigen als einen der Vertreter von Stammkeeper Alisson Becker zur kommenden Saison in die Premier League zu holen. Drewes steht beim SVS noch bis Ende der laufenden Spielzeit unter Vertrag. Der Kontrakt soll sich allerdings per Option um ein weiteres jahr verlängern, falls der Keeper seinen Status als Nummer eins zwischen den Pfosten behält. Derzeit fehlt er seinem Team mit einem Muskelfaserriss.

Anzeige

Vor der Verletzung hatte sich Drewes nach seinem Wechsel vom VfL Bochum nach Sandhausen im Sommer 2021 mit guten Leistungen in der 2. Liga etabliert. Insgesamt bestritt er für den Klub bislang 52 Pflichtspiele. 2011 war er mit dem VfL Wolfsburg deutscher A-Junioren-Meister geworden. Sollte sein Wechsel nach Liverpool tatsächlich Realität werden, würden Erinnerung an den Transfer von Stefan Ortega vor dieser Saison von Arminia Bielefeld zu Manchester City wach. Auch dieser Deal kam unerwartet zu Stande. Bei den Citizens fungiert Ortega als Vertreter von Top-Torhüter Ederson.

In Liverpool sind der 35 Jahre alte Routinier Adrián, dessen Vertrag im kommenden Sommer endet, und Caoimhin Kelleher die Vertreter von Becker. Letztgenannter soll perspektivisch eine neue Herausforderung suchen, um bei einem andern Klub die Nummer eins zu werden.

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis