04. August 2020 / 18:30 Uhr

FC Mecklenburg Schwerin II: Christopher Schmandt steht wieder auf dem Platz

FC Mecklenburg Schwerin II: Christopher Schmandt steht wieder auf dem Platz

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
Christopher Schmandt
Christopher Schmandt ist froh zurück auf dem Platz zu sein. © FC Mecklenburg Schwerin
Anzeige

Der Mittelfeldmann hatte 2017 seine Laufbahn beendet. Landesliga-Team der Schweriner hat fünf neue Spieler geholt.

Anzeige

Dieses Gesicht dürfte dem einen oder anderen Fan des FC Mecklenburg Schwerin sofort bekannt vorgekommen sein. Beim vereinsinternen Testspiel der zweiten FCM-Mannschaft am vergangenen Sonnabend gegen die U 19 wirkte Christopher Schmandt nach langer Abstinenz wieder mit. Die U 23 des Landeshautpstadt-Klubs entschied die Partie mit 4:2 für sich.

Die weitaus positivere Nachricht war jedoch, dass Schmandt nach mehreren Jahren wieder auf dem Platz gestanden hat. Der 29-Jährige betont, dass der Fokus des Engagements bei der FCM-Reserve definitiv beim Training liegt. „Hier möchte ich der Mannschaft mit meiner Erfahrung unterstützend zur Seite stehen und selbst einfach nur wieder ein bisschen Spaß am Kicken haben“, sagt der Flügelspieler. Ob er dennoch das eine oder andere Mal für das Landesliga-Team des FC Mecklenburg auflaufen wird, ist offen. Schmandt hatte ursprünglich im Mai 2017 seine Laufbahn wegen einer schweren Krankheit beendet. Er gehörte zur FCM-Truppe, die 2016 den Aufstieg in die Oberliga geschafft hatte.

Mehr zur Landesliga West

Während der Blondschopf vor allem die Trainingsarbeit voranbringen will, gibt es bei der Elf von Trainer Robert Porstner fünf Neuzugänge. Neben Claas Erwin Kullak (eigene U 19) werden auch Mario Hoffmann (TuS Neetze/Bezirksliga Lüneburg), Jamie Güdokeit (Schweriner SC), Konrad Manthei (SC Viktoria Griesheim) und Salifu Jammeh (SC Parchim) die Schweriner verstärken.

Zur Saison 2020/21: Diese Transfers stehen schon fest (Stand: 28. August 2020)

Ex-Drittliga-Kicker Sascha Schünemann wechselt von den Hansa-Amateuren zum Greifswalder FC Zur Galerie
Ex-Drittliga-Kicker Sascha Schünemann wechselt von den Hansa-Amateuren zum Greifswalder FC ©

Mit Denny Schröter (trat vor längerer Zeit aus familiären Gründen kürzer), Reza Panahi (verstärkt das Futsalteam des FC Mecklenburg Schwerin), Jonathan Wulff (beruflich nach Hamburg) und Jeffrey Wittlich (studiumsbedingt nach Schwerin) hat das zweite Team des FCM auch vier Abgänge zu verzeichnen.

Um gut vorbereitet zu sein, testet der Landesligist sechs Mal vor dem Ligastart. Bereits gespielt wurden die Partien gegen SSV Einheit Perleberg (0:3/Landesliga Nord Brandenburg) und die eigenen A-Junioren (4:2). Weitere Freundschaftsspiele wird die Porstner-Elf gegen den LSV Schwarz-Weiß Eldena (7. August), Ratzeburger SV (9. August), die SG Groß Stieten (14. August) und den FC Seenland Warin (22. August) bestreiten.