13. Mai 2021 / 12:50 Uhr

FC Mecklenburg Schwerin verpflichtet Marvin Finkenstein

FC Mecklenburg Schwerin verpflichtet Marvin Finkenstein

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
Marvin Finkenstein (l.) bei seiner Vorstellung mit Sportvorstand Björn Blechenberg.
Marvin Finkenstein (l.) bei seiner Vorstellung mit Sportvorstand Björn Blechenberg. © Carsten Darsow
Anzeige

Der Oberliga-Aufsteiger holt den gebürtigen Schweriner vom Lokalrivalen MSV Pampow. Der FC Mecklenburg verlängert zudem die Verträge von Tino Witkowski und Lucas Hube.

Anzeige

Der erste externe Neuzugang für die neue Saison ist ein bekanntes Gesicht beim FC Mecklenburg Schwerin. Marvin Finkenstein verstärkt den Oberliga-Aufsteiger. Der offensive Mittelfeldspieler kommt vom künftigen Ligakonkurrenten MSV Pampow. Schon in der B-Jugend spielte Finkenstein zwei Jahre für den FC Mecklenburg. Vor seinem Transfer haben die Schweriner schon verkündet, dass sie Noah Sitter, Mattis Kurow, Arne Borchardt, Fiete Pawandenat (alle eigene U 19) und Claas Kullak (U 23) aus dem eigenen Nachwuchs hochziehen werden.

Anzeige

Gebürtig aus der Landeshauptstadt, 21 Jahre jung und eine FCM-Vergangenheit - die Faktoren für einen passenden Neuzugang im Schweriner Team sind gegeben. Björn Blechenberg, Sportvorstand des FC Mecklenburg, bezeichnet Finkenstein als die neue "torgefährliche Nummer 18" im FCM-Dress.

Das sind die wichtigsten Transfers im kommenden Sommer in MV (Stand: 15. Juni 2021):

Justus Guth (zur TSG Neustrelitz), Matej Jazvic (zum MSV Pampow) und Stefan Voß (zum SFV Nossentiner-Hütte) sind nur einige von schon mehreren Transfers im MV-Amateurfußball. Zur Galerie
Justus Guth (zur TSG Neustrelitz), Matej Jazvic (zum MSV Pampow) und Stefan Voß (zum SFV Nossentiner-Hütte) sind nur einige von schon mehreren Transfers im MV-Amateurfußball. ©

Der Offensivspieler sieht sich selbst im Spielsystem der Elf von Trainer Stefan Lau gut aufgehoben. Finkenstein wechselte im Sommer 2018 aus der Landesklasse vom Schweriner SC zum MSV Pampow. Ein Jahr später folgte der Oberliga-Aufstieg. Seitdem absolvierte der dribbelstarke Akteure zwölf Partien in der fünfthöchsten deutschen Spielklasse.



„Jetzt war mit dem Aufstieg in die Oberliga der Moment gekommen auch einen Spieler zu holen, der sich in der Liga schon ein wenig auskennt. Das man fußballerisch große Stücke von einander hält, hatte ich 2018 ja schon einmal Kund getan“, wird FCM-Coach Stefan Lau in einer Vereinsmitteilung am Mittwochabend zitiert. Sein Assistenzcoach Norman Waack hatte Finkenstein schon beim SSC betreut.

Unterdessen hat der FC Mecklenburg Schwerin die Vertrage mit Kapitän Tino Witkowski und Offensivmann Lucas Hube verlängert. Beide haben für die kommende Saison zugesagt.