05. Oktober 2020 / 22:28 Uhr

Nach zweimaligem Rückstand: Rapp beschert Darmstadt einen Last-Minute-Sieg in Nürnberg

Nach zweimaligem Rückstand: Rapp beschert Darmstadt einen Last-Minute-Sieg in Nürnberg

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der SV Darmstadt erkämpfte sich einen Auswärtssieg beim 1. FC Nürnberg.
Der SV Darmstadt erkämpfte sich einen Auswärtssieg beim 1. FC Nürnberg. © imago images/Jan Huebner
Anzeige

Zum Abschluss des 3. Spieltags in der 2. Bundesliga hat der 1. FC Nürnberg den Sprung an die Spitze der Zweitliga-Tabelle verpasst. Gegen den SV Darmstadt 98 setzte es für die Franken trotz zweimaliger Führung eine 2:3-Niederlage.

Anzeige

Später Sieger im Montagabendspiel der 2. Bundesliga: Zum Abschluss des dritten Spieltags hat Darmstadt 98 einen späten Auswärtssieg beim 1. FC Nürnberg gefeiert. Die Nürnberger von Trainer Robert Klauß verpassten trotz zweimaliger Führung den Sprung an die Tabellenspitze. Die Gäste aus Darmstadt bestimmten weite Teile der Partie und belohnten sich erst in der Nachspielzeit mit dem 3:2-Siegtreffer.

Die Gastgeber legten einen Blitz-Start hin. Schon in der 3. Minute besorgte Robin Hack die Führung. Nach einer Flanke von Felix Lohkemper köpfte der Angreifer mustergültig ein. Aus dem Treffer schöpften allerdings die Gäste mehr Kraft. Über die gesamte erste Hälfte machten die Darmstädter von Trainer Markus Anfang mehr für die Partie und hatten zahlreiche hochkarätige Chancen. Unter anderem traf Stürmer Serdar Dursun den Pfosten (43.) – mit dem Ausgleich belohnten sich die Lilien aber zunächst nicht.

Mehr vom SPORTBUZZER

Das dauerte bis zur 56. Minute. Nach einer Ecke bekam Nürnberg den Ball nicht geklärt. Der stark aufgelegte Dursun stieg im Strafraum am höchsten und köpfte zum Ausgleich ein. Und danach wachten auf einmal auch die Gastgeber auf: Nach einem Pass von Johannes Geis bekam Lohkemper den Ball in der Nähe des Darmstädter Strafraums. Im Dribbling ließ er den eingewechselten Patrick Herrmann stehen und schlenzte zur erneuten Führung ein.

Darmstadt gibt sich nicht geschlagen – und feiert drei Punkte

Darmstadt gab sich allerdings abermals nicht geschlagen. Nach einer Halbfeld-Flanke von Tobias Kempe konnte Marvin Mehlem den Ball in der 76. Minute im Strafraum annehmen. Bei seinem Schuss war FCN-Keeper Christian Mathenia machtlos. Und das erneute Comeback war sogar nicht einmal der Schlussstrich: In der Nachspielzeit bekam Darmstadt noch einen Freistoß zugesprochen. Nicolai Rapp sprang am höchsten und bescherte den Lilien in der 93. Minute die drei Punkte.

Die Elf von Markus Anfang feierte mit dem Auswärtserfolg den ersten Sieg in der jungen Saison und rückte in der Tabelle auf Platz zehn vor. Die Gastgeber verpassten indes den zweiten Sieg und den Sprung an die Tabellenspitze. Stattdessen steht der FCN auf Platz zwölf. Nach der Länderspielpause gastieren die Nürnberger bei St. Pauli. Darmstadt ist zu Gast beim VfL Osnabrück.